Bauleitplanung der Gemeinde Reken

A) Bebauungsplan Nr. 311 „Reitzentrum“ der Gemeinde Reken, Ortsteil Bahnhof Reken;
- Unterrichtung der Öffentlichkeit -

Der Bebauungsplan Nr. 311 „Reitzentrum bildet zukünftig die planungsrechtliche Grundlage für die Weiterentwicklung des Reitzentrums im Ortsteil Bahnhof Reken. Es handelt sich um das östlich des Hotels Casa Notte gelegene Reitzentrum mit seinen vielfältigen Einrichtungen, die modernisiert und zukunftsfähig aufgestellt werden sollen. Vom 23. April bis 23. Mai 2019 wird die Öffentlichkeit über die Aufstellung des Entwurfs unterrichtet. Nähere Angaben sind den nachfolgenden Unterlagen zu entnehmen.

  1. Bekanntmachung
  2. Entwurf des Bebauungsplans Nr. 311 »Reitzentrum (Stand: 04.04.2019)
  3. Artenschutzrechtliche Prüfung zum Bebauungsplan Nr. 311 Stufen I und II
  4. Versickerungsgutachten

B) 72. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Reken im Bereich „Freizeitanlagen“, Ortsteil Groß Reken;
erneute öffentliche Auslegung

Die 72. Änderung des Flächennutzungsplans ist eine der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Änderungen im Bereich der Freizeitanlagen (u.a. Bau einer Bewegungs-Kindertagesstätte (KiTa) und neue Nutzungen in der Tennishalle, Soccerplatz). Nachdem der Plan im Bereich des Zugangs zur KiTa und im Freibadbereich geringfügig geändert wurde, ist er erneut öffentlich auszulegen. Die erneute öffentliche Auslegung der 72. Änderung des Flächennutzungsplans findet nunmehr in der Zeit vom 23. April bis 23. Mai 2019 statt.

1. Bekanntmachung
2. Planentwurf mit Begründung und Umweltbericht (Stand: 07.03.2019)
3. Schallschutzgutachten Soccerplatz
4. umweltrelevante Stellungnahmen
5. Eingriffsbilanzierung zur 4. Änderung Bebauungsplan Nr. 115 »Sportzentrum I«
6. artenschutzrechtliche Prüfung zur 4. Änderung des Bebauungsplans Nr. 115 »Sportzentrum I«
7. landschaftspflegerischer Begleitplan zum KiTa-Neubau
8. Versickerungsgutachten

C) 73. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Reken in den Bereichen „Velener Straße“, „Hestern“ und „Wehrstraße“, Ortsteil Groß Reken;
Unterrichtung der Öffentlichkeit

Nachdem die beiden Baugebiete Nr. 129 „Heidener Straße“ und Nr. 146 „An der Koppel“ nahezu vollständig bebaut sind bzw. derzeit werden, ist vorgesehen, das nordwestlich dieser Bereiche gelegene Gebiet einer Wohnbebauung zuzuführen. Dazu sind eine Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung eines Bebauungsplans notwendig. In einem ersten Schritt wird die Öffentlichkeit nunmehr über die Planvorhaben unterrichtet.

1. Bekanntmachung
2. Planentwurf mit Begründung und Umweltbericht (Stand: 21.03.2019)
3. Darlegung zur Artenschutzprüfung Stufen I und II

D) Bebauungsplan Nr. 132 „Velener Straße“ der Gemeinde Reken, Ortsteil Groß Reken;
Unterrichtung der Öffentlichkeit

Für die Ausweisung von Bauland an der Velener Straße ist die Aufstellung des Bebauungsplans notwendig. Es sollen hier ca. 62 neue Baugrundstücke entstehen, die u.a. über das zu erweiternde Rückhaltebecken im Bereich „Hestern“ entwässert werden sollen.

1. Bekanntmachung
2. Planentwurf mit Begründung und Umweltbericht (Stand: 07.03.2019)
3. Darlegung zur Artenschutzprüfung Stufen I und II

E) 74. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Reken im Bereich „Gewerbegebiet Bahnhof Reken III“;
Unterrichtung der Öffentlichkeit

Zur Norderweiterung des Gewerbegebiets im Ortsteil Bahnhof Reken ist die Änderung des Flächennutzungsplans erforderlich. Die Öffentlichkeit wird nunmehr über die geplante Erweiterung unterrichtet.

1. Bekanntmachung
2. Planentwurf mit Begründung und Umweltbericht (Stand: 25.02.2019)
3. Abstandserlass NRW – Diesen finden Sie unter folgendem Link:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=10000000000000000301

Landschaftsplan »Rekener Berge« (Stand: 16.07.2008) – Die zugehörigen Pläne finden Sie unter folgendem Link:
https://kreis-borken.de/de/kreisverwaltung/aufgaben/natur-und-landschaft/landschaftsplanung/landschaftsplan-rekener-berge/

Alle weiteren in den Unterlagen genannten Dokumente (Gesetzestexte, Erlasse, Schutzanweisungen etc.) können bei der Gemeinde eingesehen werden.

Geltende Bauleitpläne