Abfrage Interesse am Glasfaserausbau Außenbereich

Was ist passiert?

Die Gemeinde Reken hat sich erfolgreich um Fördermittel für den Ausbau der Außenbereiche in Reken beworben. Der Vertrag mit den Stadtwerken Rhede, die den Netzausbau und den Betrieb des Netzes übernehmen werden, ist am 02.05.2018 geschlossen worden.

Wie geht es weiter?

Die Stadtwerke Rhede befindet sich derzeit in der weiteren Planung und wird in Kürze Infoveranstaltungen im RekenForum durchführen. Sobald die Termine feststehen, werden diese auch hier veröffentlicht. Geplant ist es, dass der Ausbau noch im Sommer 2018 beginnt und sukzessive alle Haushalte, die im Rahmen der anstehenden Nachfragebündelung einen Vertrag unterzeichnen innerhalb von maximal 2 Jahren einen Glasfaseranschluss erhalten. Das ist der maximale Zeitraum, um die Adressen mit Glasfaser zu versorgen. Erklärtes Ziel der Stadtwerke Rhede ist es den Ausbau so schnell wie möglich zu realisieren. Um die Bauphase optimal umsetzen zu können, wird das gesamte Ausbaugebiet in kleinere Gebiete unterteilt. Diese einzelnen Gebiete werden jeweils zu einem Informationsabend eingeladen. So ist gewährleistet, dass Fragen in einem kleinen Rahmen zielgerichtet beantwortet werden können.

Woher weiß ich, ob meine Adresse dabei ist?

Welche Adressen in das Fördergebiet fallen und welche nicht lässt sich leider nicht so leicht geografisch festmachen wie man zunächst denkt. Förderfähig sind nämlich nur Adressen, die derzeit mit weniger als einem 30 Mbit Internetanschluss versorgt sind bzw. wo der Netzanbieter erklärt hat, dass er sein Netz in den nächsten drei Jahren nicht auf über 30 Mbit ausbaut. Das waren für Reken insgesamt 455 Gebäudekoordinaten. Von diesen Koordinaten sind gemäß den Förderbestimmungen mindestens 95 % auszubauen und mit Glasfaser (100 Mbit symmetrisch) zu versorgen. Ausgebaut werden sollen gemäß dem Angebot durch die Stadtwerke Rhede 436 (=95,82 % Adressen). Ziel der Gemeinde ist es, die restlichen 19 Gebäudekoordinaten auch mit Glasfaser zu versorgen.

Adressen, die (zumindest theoretisch) mehr als 30 Mbit haben, sind nicht förderfähig. Für diese Adressen und für die restlichen Adressen soll es eine Lösung außerhalb der Förderung geben.

Wo hinterlege ich mein Interesse?

Damit auch tatsächlich alle Bedarfe und Adressen abgefragt werden können, möchten wir Sie bitten Ihr Interesse an dem Glasfaseranschluss bei den Stadtwerken Rhede oder der Gemeinde Reken zu hinterlegen. Dazu können Sie einfach online Ihre Daten in das Formular eintragen oder Sie nehmen Kontakt mit Herrn Hövekamp (Gemeinde Reken) oder Frau Bußkamp (Stadtwerke Rhede) auf. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Stadtwerke Rhede.

 

Abfrage Interesse am Glasfaserausbau im Außenbereich

Ihre Daten

Nachname: *
Vorname: *
Telefonnummer für Rückfragen: *

Ihre Adressdaten

Straße: *
Hausnummer: *
Ihre E-Mail-Adresse *
Wichtig: Ihre aktuelle Bandbreite
nur ungefähre Angabe *

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund haben wir physische, elektronische und administrative Prozesse eingeführt, mit denen wir die Informationen, die wir sammeln, schützen. Es haben ausschließlich die Personen Zugriff auf Ihre persönlichen Daten, die diese im Rahmen der Erfüllung ihrer Arbeitsaufgaben benötigen. Durch Aktivieren der Check-Box versichern Sie, dass Sie die Informationen über die Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten zur Kenntnis genommen haben und damit einverstanden sind.
Wir verweisen an dieser Stelle auf die Datenschutzerklärung der Gemeinde Reken.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)