Jubiläumskonzert: »Vocal Total... hat Zeit«

„Eine gekonnte Performance, eine beschwingte musikalische Zeitreise durch die letzten Jahre, flott, zeitgemäß und kein bißchen verstaubt. An diesem Auftritt könnten sich viele andere Chöre ruhig mal ein Beispiel nehmen!“ Diese Meinung von Helene Krüger und Karla Fischer aus Velen ist eine treffende Beschreibung des Jubiläumskonzertes „Vocal Total … hat Zeit“, auf die Bühne gebracht von dem erst zum dritten Mal im RekenForum gastierenden gemischten Erwachsenenchor „Vocal Total“ der gemeinsamen Musikschule für Borken, Heiden, Raesfeld, Reken und Velen. Alle Rekener*innen und natürlich generell alle Sangesfreunde aus der Umgebung waren eingeladen, zusammen mit der 1994 gegründeten und heute aus rund 100 Aktiven bestehenden gemischten Singgemeinschaft deren 25. Geburtstag zu feiern.

„Vocal Total“, der gemischte Erwachsenenchor der Musikschule Borken, nimmt das Publikum zu seinem 25. Geburtstag mit auf eine grandiose musikalische Zeitreise.

„Vocal Total“ hatte also Zeit am vorletzten Samstagabend im November, leider und aus welchen Gründen auch immer aber nicht allzu viele Chormusik-Freunde aus der Mühlengemeinde. Nur rund 100 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen trotz freiem Eintritt ins Forum, so dass der Saal nur zu einem Viertel besetzt war und trotz häufiger lautstarker Beifallskundgebungen aller Anwesenden nicht gerade die besten Voraussetzungen für ein stimmungsvolles Konzert herrschten. Wie sich schnell herausstellte, ließen sich die Aktiven auf der Bühne davon zum Glück aber überhaupt nicht beeindrucken und lieferten eine großartige Vorstellung ab.

Gemeinsam mit dem Publikum feiern die Sängerinnen und Sänger ihr Jubiläum.

Volker Senft, selbst Chormitglied und fast seit der Gründung dabei, moderierte das sehens- und hörenswerte Konzert mit viel Humor in Richtung des Themas Zeit, das sich die Sänger für das Jubiläum ausgedacht hatten. Sämtliche vorgetragenen Lieder beschäftigten sich in irgendeiner Weise mit der Zeit, spiegelten zudem einen Querschnitt durch das Repertoire des Chores wider. „Only Time“, „Yesterday“, „One m Moment im time“, „When I’m 64“,  „As Time goes by“, „The time of my Live“, „Those were the Days“ und „Time to say goodbye“ waren nur einige Hits, die von „Vocal Total“ bis zu 8-stimmig - gekonnt geleitet durch die langjährige „Chefin“ Heike Schollmeyer - präsentiert wurden.

Angeschoben und professionell untermalt wurde die sangliche Galavorstellung  von der vierköpfigen Jazz-Formation „Jumping-Jive-Swing-Society- Band“, bekannt vor allen Dingen als Begleitband des Musicals „Starlight Express“. Keyboarder und Arrangeur Harald Schollmeyer bildet den Kopf des Quartetts. „Er ist der Ehemann unserer Chorleiterin, was doch eine Menge erleichtert“, stellte Moderator Senft ihn vor. Im Zusammenspiel mit den weiteren Bandmitgliedern Heinrich Altemeier (Gitarre), Denis Prosenc (Bass) und Martin Siehoff Drums) sowie im Gleichklang mit seiner dirigierenden Ehefrau Heike beeinflusste auch er die Veranstaltung äußerst positiv. Das wurde insbesondere bei dem unvergleichlichen Freddy Mercury- und Queen-Klassiker „Bohemian Rhapsody“ deutlich, von den Instrumentalisten zum phantastischen Chorgesang total groovig und rockig in Szene gesetzt. Das Resümee von „Vocal Total … hat Zeit“: Ein mitreißendes Konzert, das ohne jede Frage ein deutlich größeres Publikum verdient gehabt hätte. Wer nicht dabei war, der hat echt etwas verpasst! (hh)