Neue Außenbeleuchtung an der Alten Kirche

Im April 2019 erfolgte die Grundsteinlegung zur Errichtung einer durch die Gemeinde Reken bezuschussten Sakristei mit integriertem barrierefreien WC an der 1187 eingeweihten Alten Kirche in Groß Reken. Nach der Fertigstellung des Anbaus schlossen sich eine Sanierung der kompletten Außenfassade und eine Ausbesserung des Entwässerungssystems an, bevor eine Renovierung des Innenraums auf dem Programm stand. Nach Abschluss aller Umgestaltungen wird St. Simon und Judas am 6. Dezember 2020 durch Bischof Felix Genn unter gleichzeitiger Einweihung eines neuen Altars wiedereröffnet.

Am 6. Dezember wird die Alte Kirche nach zahlreichen Umgestaltungen  durch Bischof Felix Genn wiedereröffnet.

Damit das historische Bauwerk seinen Glanz von diesem Zeitpunkt an auch in der Dunkelheit angemessen präsentieren kann, erhält das alte Gebäude eine rundum neue Außenbeleuchtung. „In der Nacht auf den dritten Freitag im Juli hat die Firma LzS-Leuchten ihr modernes Beleuchtungskonzept mit 13 großen und fünf kleinen Strahlern an der Alten Wehrkirche vorgestellt“,  berichten Pfarrer Thomas Hatwig und Lothar Knippschild sowie Josef Schürmann vom Kirchenvorstand und teilen mit, dass man sich mit Unterstützung eines Mitarbeiters der Westnetz GmbH innogy für dieses Konzept entschieden habe. (Info der Kirchengemeinde St. Heinrich (hh)

St. Simon und Judas
Die 1187 eingeweihte Wehrkirche Simon und Judas in Groß Reken ist eine der wenigen Kirchen im Kreis Borken, deren ursprünglicher Charakter sich über die Jahrhunderte nicht verändert hat. 1969 wurde in der zweischiffigen Saalkirche zusätzlich ein Sakrales Museum mit liturgischem Gerät, Büchern, Paramenten und Skulpturen aus mehreren Epochen eröffnet. Bei den Exponaten handelt es sich um Leihgaben der Kirchengemeinde St. Heinrich und des Kreises Borken. Zur Ausstattung der Kirche gehören der Hochaltar von 1656, ein Seitenaltar (2. Hälfte 17. Jh.), eine geschnitzte Kanzel (um 1700), das Chorgestühl (Ende 15 Jh.) und ein Taufstein (13. und 18 Jh.). (hh)

Der Kirchenvorstand St. Heinrich hat sich für ein neues Außen-Beleuchtungskonzept der Firma LzS-Leuchten entschieden.