Mit der »Cäcilia« durch den Herbst

„Ich hoffe, dass ihnen unser Herbstkonzert mit seinem abwechslungsreichen und durch die Legdener Diexieband Säss un Een angereicherten Programm gefällt.“ Mit diesen Worten begrüßte Walter Kellers als Vorsitzender des Männergesangvereins Cäcilia Groß Reken circa 200 Musikfreunde im RekenForum und richtete einen Dank an alle Sänger: „Es wird heute immer schwerer, Mitstreiter zu finden, die bereit sind, für Gemeinschaft und Verein da zu sein. In einer solchen Zeit ermutigt uns als Verantwortliche das Miteinander unter unseren Chormitgliedern aber immer wieder!“ Zur Klavierbegleitung von Günther Leupers und zum Takt von Christian Bischop am Schlagzeug starteten die 30 Sänger inklusive des Extrachors unter der Leitung des Dirigenten Stephan Lemanski sodann zu einer bunten Musikreise.

Beim Herbstkonzert stellt der Dirigent Stephan Lemanski einen musikalisch überzeugenden Männergesangverein Cäcilia vor, der ein Festival der guten Laune auf die Bühne des RekenForums bringt.

Mit solchen Stücken wie „Lebe, liebe, lache“, „Bolero der Herzen“, „Wir sind im Herzen jung“ und der Marius Müller-Westernhagen-Hymne „Freiheit“, aber auch mit Evergreens wie „Aber bitte mit Sahne“, „Ring of Fire“, „Anita“, „Amarillo“, „Ich hab Dich tanzen gesehen“ und dem abschließenden Titel „Oh when the Saints“ unterhielten die Cäcilia-Akteure ihr Publikum ganz prächtig, wie man unschwer an den Beifallskundgebungen feststellen konnte. Zu dem kurzweiligen Chorabend beigetragen haben unbestritten aber auch die Musiker der Dixieland-Band „Säss un Een“. Mit den Ohrwürmern „Hello Dolly“, „So what‘s new“, „Ice Cream“, „When you’re smiling“ und „Bei mir bist Du schön“ trugen sie erheblich dazu bei, den Saal auf Betriebstemperatur und zum Mitklatschen zu bringen. (hh)

Auch die Legdener Dixieland-Band „Säss un Een“ bringt das Publikum mächtig in Schwung.