Hohe Mark-Route - für Radfahrer

Naturpark Hohe Mark RadRoute

"Eine Landschaft wie im Bilderbuch"

Radeln Sie durch eine Landschaft wie im Bilderbuch. Waldgebiete wechseln mit Grünland, Heide- und Moorgebieten. Wie zufällig verstreut liegen beachtenswerte Naturdenkmäler, romantische Wasserschlösser, gepflegte Bauernhöfe,bunte Gärten und Wind- und Wassermühlen am Weg.

Ein Relikt aus der Urzeit sind die Wildpferde im Merfelder Bruch.

Die Hohe Mark RadRoute wird derzeit auf 282km neu ausgeschildert, die Demontierung alter Schilder erfolgt zeitgleich. Die Einschübe werden wie bislang das grüne Fahrrad auf weißem Untergrund zeigen, für die Querspangen wird es revers angezeigt (weißes Fahrrad auf grünem Hintergrund).

Link für alle Etappen, Rundrouten und Querspangen:

Hohe Mark Route - deine Extraspur Natur

Weitere Etappentexte, Highlights und weitere Details werden im Laufe des Jahres nach und nach ergänzt. Das gesamte Projekt wird erst zur kommenden Radsaison 2022 vollständig fertig sein. Infrastruktur (Bänke, Rastplätze), Hörerlebnisse an der Route, die eigene Website mit Infos, Touren und Gastgebern sowie Marketingmaterial (Broschüren, etc.) befinden sich noch in der Umsetzung und das Gesamterlebnis ist im Jahr 2021 noch nicht gegeben.

Die Hohe-Mark-Route bietet Ihnen:

- 282 km gepflegte Radwanderwege
- Startmöglichkeit in allen Orten (4 Übernachtungen)
- individuelle Routenlängen
- viele Sehenswürdigkeiten...

... Bocholt
Schloss Diepenbrock, Museum TextilWerk mit Spinnerei, Bocholter Stadtwald, attraktive Innenstadt mit historischem Rathaus, Freizeitanlage am Aa-See

... Borken
Wasserburg Gemen mit Schlossfreiheit, Freizeit- und Erholungspark PröbstingSee mit Segel-, Badesee und Kletterwald, Herrenhaus Pröbsting, fünf historische Stadttürme, Kloster Schönstatt Au, St. Maria-Immaculata-Kirche Rhedebrügge, Heimathaus Weseke mit Apotheker- und Geologischem Garten, Staudengarten Picker, Klostersee Burlo, Kloster Mariengarden mit Klosterkirche, Naturschutzgebiet Burlo-Vardingholter Venn, Heimathaus Marbeck mit Bauerngarten und Wassertretbecken

... Dülmen
Wildpferde im Merfelder Bruch (nicht direkt an der Route), Dülmener Wildpark, Gebiet Heubach/Große Teichmühle, Innenstadt mit Lüdinghauser Tor

... Haltern am See
Silbersee, Halterner Stausee mit Natursandstrand, Hullerner Stausee mit Steverlandschaft, Innenstadt mit Siebenteufelsturm, LWL Römermuseum

... Heiden
Steinkammergrab "Düwelsteene", kleiner Vogelpark mit Biotop

... Isselburg
Wasserburg Anholt mit barockem Schlosspark, Biotopwildpark Anholter Schweiz mit Bärenwald und "Schweizer Häuschen", Turmwindmühle Werth

... Olfen
Altstadt, Naturbad Olfen, Steveraue, Floßfahrten und Kanutouren auf der Stever

... Raesfeld
Wasserschloss mit Waldgebiet "Tiergarten", Isselquelle, über 1.000 jährige Femeiche und Windmühle Erle

... Reken
Heimatmuseum Windmühle mit Bienenhaus, Wildpark Frankenhof mit Erlebnis-Spielwelt und Märchenwald, Sakrales Museum "Alte Wehrkirche", Haus Uphave, Waldkapelle / Eremitage, Vogelpark Maria Veen

... Velen/Ramsdorf
Burg Ramsdorf mit Museum, Wasserschloss Velen mit Orangerie und Waldgebiet "Tiergarten", Artesischer Brunnen, Naturschutzgebiet Weißes Venn

... Rhede
Naturschutzgebiet Dingdener-Büngener Heide, Schloss Haus Rhede, Gesundheitsmuseum, Spielzeugmuseum, Naturschutzgebiet Burlo-Vardingholter Venn

 
Weitere Informationen zur Route erhalten Sie auf den folgenden Internet-Seiten des Münsterland-Tourismus: Hohe Mark-Route.

Der Katalog mit ausführlichen Beschreibungen zu jedem an der Route liegenden Ort steht Ihnen hier zum Stöbern zur Verfügung.

Leistungen

4 x Übernachtung/Frühstück in guten Mittelklassehotels
Kartenmaterial

Extras:
Halbpension, Mieträder, Gepäcktransfer

Programmdauer:
5 Tage / 4 Übernachtungen (auch 2 bis 7 Tage buchbar)

Teilnehmerzahl:
ab 2 Personen

Preis pro Person:
ab 179,00 Euro im Doppelzimmer, EZ-Zuschlag