Adventskaffee der Heimatvereinsfrauen

Zum traditionellen Adventskaffeetrinken trafen sich jetzt die Frauen des Heimatvereins Reken im Saal des Groß Rekener Gasthofes Schmelting. Auf den festlich gedeckten Tischen standen die im Steinofen des Hauses Uphave von Tim Hensel selbst gebackenen Buernstuten und Korinthenbrote. Dazu gab es „godde Botter“ für den Brotaufstrich und als Aufschnitt westfälischen Schinken und Käse. Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Bernd Hensel präsentierte eine Frauengruppe ein vorweihnachtliches Rahmenprogramm, das breite Zustimmung fand.

Der Frauenchor bei einem seiner Auftritte.

In Gedichten und Geschichten beleuchtete man dabei die Vorweihnachtszeit, wobei dieses Mal der „Adventskranz“ unter die Lupe genommen wurde. Die Erzählungen in Versform oder in lockerer Berichterstattung rankten sich um die um die jeweils auf einen Adventskranz aufgesetzten Kerzen, die Jahr für Jahr die Ankunft und die bevorstehende Geburt von Jesus Christus ankündigen. Dabei standen der Friedensgedanke und die Sehnsucht der Menschen nach einem harmonischen Zusammenleben im Vordergrund der Erzählungen, ist doch gerade gegenwärtig die welt- und klimapolitische Lage alles andere als „rosig“ zu bezeichnen.

Angelika Blömen begleitet den Frauenchor auf ihrem Akkordeon.

Der Frauenchor unter der Akkordeonbegleitung von Angelika Blömen untermalte die Vorträge mit Advents- und Weihnachtsliedern. Selbstverständlich durften auch alle anwesenden Frauen bekannte Adventsweisen in Schmerlings Saal hineinschmettern. Ein Weihnachtsrätsel erfreute auch dieses Mal wieder die in großer Schar der erschienenen Heimatvereinsfrauen. Für die richtige Antwort aus die vielen Quizfragen wurde jeweils eine Rose verteilt. Das Vorbereitungsteam und alle Interpreten ernteten am Ende der Veranstaltung viel Beifall als Dank für das Schaffen einer ausgezeichneten und besinnlichen Adventsstimmung. (pi/hh)

Die drei Hauptakteurinnen des Programms (v.l. stehend) Mechtild Benson, Irmgard Hensel und Christa Holthausen.

Beim Weihnachtsquiz werden Rosen verteilt.