Familienstiftung unterstützt Heimatfreunde

Der Heimatverein Reken hat sich bei der Rehms Familienstiftung in Borken für eine großzügige Spende bedankt. „Durch die finanzielle Unterstützung haben wir vier hochwertige Gartengarnituren für unser Freilichtmuseum Alte Mühle anschaffen können“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Paul Korte. Vorstandsmitglied Berthold Sandscheiper hat den Kontakt zur Rehms Familienstiftung hergestellt.

Vier solcher Garnituren für das Freilichtmuseum an der Mühle hat der Heimatverein dank einer Spende der Rehms Familienstiftung anschaffen können.

Deren Vorsitzende Ursula Köhne, ebenfalls Rekenerin, unterstreicht die Ausrichtung der Rehms Familienstiftung: „Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Spenden in dieser Region verbleiben. Unsere nach dem im vergangenen Jahr verstorbenen Unternehmer Hans Rehms benannte Stiftung fördert wohltätige und ehrenamtliche Aktivitäten auf den Feldern Jugend, Sport, Kultur und Heimat.“ Bei einem Ortstermin an der Alten Mühle zeigte sich die Stiftungsvorsitzende zufrieden mit der Verwendung der Spende. Ihre Premiere hatten die Gartengarnituren beim gut besuchten Schaubacken der Mühlenbäcker. „Für die neuen Tische und Bänke gab es von unseren Besuchern sehr viel Lob“, sagt Georg Holthausen, der Mühlenbeauftragte des Rekener Heimatvereins. (pi/hh)