Ansturm auf Obstbäume

Die Baum- und Rosenschule Ehling aus Ramsdorf war am dritten Freitag im April mit einem großen Angebot an verschiedenen, bereits beschnittenen Obstbäumen zum Preis von 20 Euro auf dem Rekener Freitags-Wochenmarkt in der Neuen Mitte vertreten. Der Clou an der Sache: Jeder Kauf wurde durch die Gemeinde Reken mit 50 Prozent des Preises unterstützt, so dass im Endeffekt nur 10 Euro für einen Baum bezahlt werden mussten. Die Offerte war verständlicherweise begrenzt und die Abgabe auf zwei Bäume je Haushalt beschränkt, und aufgrund der Corona-Pandemie konnten zudem keine ausführlichen Beratungsgespräche stattfinden.

Heiß begehrt sind die Obstbäume der Ramsdorfer Baumschule Ehling auf dem Rekener Wochenmarkt, von der Gemeinde mit 10 Euro je Exemplar bezuschusst.

Verständlich, dass der Stand vom Fleck weg gut frequentiert war, dass sich auch aufgrund der Abstandsregeln eine lange Schlange bildete und dass sich viele RekenerInnen mit neuen Apfel-, Süßkirschen-, Pflaumen- und Birnenbäumen glücklich auf den Heimweg machten. „Ein tolles Angebot, da muß man einfach zuschlagen“, bemerkt Heinz Groth aus Maria Veen und ergänzt: „Bei den Obstbaum-Verkäufen in den Vorjahren bin ich jedes Mal leer ausgegangen, weil ich etwas zu spät war. Jetzt bin ich zum Glück früh genug vor Ort, und ich werde einen Apfel- und einen Süßkirschenbaum für meinen Garten mitnehmen.“ (hh)

Auch die ständigen Marktbeschicker erfreuen sich bei gutem Wetter über die vielen Kunden auf dem Reken Wochenmarkt in der Neuen Mitte.