Rückblick - Ausblick - Künstler wählen Vorstand

Am letzten Samstag im März trafen sich die Künstler der Rekener Farbmühle im Gasthof Schmelting zur Jahreshauptversammlung. Die im zweijährigen Rhythmus durchzuführenden Wahlen zum Vorstand standen turnusgemäß an. Da sich im Vorfeld bereits abzeichnete, dass der bisherige Vorstand seine erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortführen wollte, gab es bei den Wahlen keine Überraschungen. Ulrike Benson und Veronika Wenker bilden erneut den Vorsitz und werden unterstützt von der Schriftführerin Jacqueline Menke sowie der Schatzmeisterin Lilo Wolter, die beide in Abwesenheit wiedergewählt wurden. Leider waren coronabedingt die Reihen der Künstlerinnen und Künstler etwas ausgedünnt, die erforderliche Anzahl zur Beschlussfassung und Wahl war jedoch gegeben.

Szenenbild von der Hauptversammlung der Farbmüller: Josef Niewerth, Jürgen Bohnhorst, Alexandra Bohnhorst, Marion Vrenegor, Christa Stoverink, Katharina Iglinski, Lisa Tewinkel, Bernhilde Wüller, Ivonne Grave-Inholte, Ulrike Benson, Veronika Wenker (v.l.n.r.)

Für die nähere Zukunft planen die Farbmüller vereinsinterne Workshops unter anderem im Atelier des Benediktushofes, welches wieder genutzt werden darf. Da der Verein sich auch im Lokalen Teilhabekreis engagiert, wird es auch hier gemeinsame Projekte geben. Ulrike Benson fasste kurz die abgeschlossenen Projekte des letzten Jahres zusammen. Die Aktion „aus grau mach bunt“ wurde im Januar 2022 abgeschlossen. Außerdem gab es einen Rückblick und ein Resümee auf die erfolgreiche Herbstausstellung im RekenForum, die auch im Jahr 2022 wieder am letzten Oktoberwochenende unter Beteiligung befreundeter Künstler des Vereins stattfinden wird. Bewerbungen sind ab sofort möglich unter farbmueller@gmail.com. Weitere Informationen zum Verein auf www.rekener-farbmühle.de. (pi/hh)