Henrys Abenteuerland: Die Kinder sind da!

Bei der erheblichen Anhebung der vorhandenen Plätze in den Tageseinrichtungen spielt der Neubau der Bewegungskita Henrys Abenteuerland im Anschluss an die vorhandenen Gebäude des Frei- und Hallenbades im Sport- & Freizeitpark eine der Hauptrollen. Wie bei Baubeginn vor etwas mehr als einem Jahr ins Auge gefasst, hat das moderne Projekt der Gemeinde Reken in Trägerschaft des DRK zum Start ins Kitajahr 2020/21 jetzt seine Tore geöffnet. Am 10. August eingezogen sind insgesamt 49, auf drei Gruppen (Rennschnecken, Leiterin Madeleine Kauczor, Stoppelhopser, Leiterin Jacqueline Oster, Purzelbären, Leiterin Josefin Hagemann) aufgeteilte Steppkes.

Bürgermeister Manuel Deitert (l.) und der stellvertretende DRK-Vorsitzende Stefan Nienhaus (hinten, 2.v.l.) statten den soeben in die neue Bewegungskita Henrys Abenteuerland eingezogenen Kindern sowie dem Team der Erzieherinnen um die Kitaleiterin Melanie Stenkamp (vorne Mitte) einen Besuch ab.

„Die neue Bewegungskita mit insgesamt zehn pädagogischen Mitarbeiterinnen bietet nicht nur von den Räumlichkeiten, sondern auch durch ihre exponierte Lage viele interessante Beschäftigungsmöglichkeiten für den Nachwuchs“, stellen Bürgermeister Manuel Deitert und der stellvertretende DRK-Vorsitzende Stefan Nienhaus bei ihrer Begrüßung der Kinder in Henrys Abenteuerland fest, die bis dato zum größten Teil in der Kita des DRK im Innovations- und Dienstleisterpark Münsterland (IDPM) untergebracht waren.

Die pädagogische Leiterin Kerstin Mackowiak (Mitte) sowie die Erzieherinnen Vanessa Wietholt (l.) und Janina Götz (r.) kümmern sich derzeit um lediglich acht Kinder in Mischis Traumland, der auf zwei Gruppen ausgelegten und somit längst nicht ausgelasteten  DRK-Kita im Innovations- und Dienstleisterpark Münsterland (IDPM).

Dazu erläutert die DRK-Kitaleiterin Melanie Stenkamp: „Mischis Traumland haben wir die auf zwei Gruppen und somit auf rund 40 Kinder ausgelegte Kita im IDPM getauft, die natürlich auch nach der Inbetriebnahme von Henrys Abenteuerland weiter geöffnet ist und momentan lediglich acht Kinder beherbergt. Ab sofort können auch Mitarbeiter*innen aus dem IDPM oder generell von Rekener Unternehmen, ihre Kinder dort betreuen lassen, wobei eine vollkommene Verzahnung zwischen gleichzeitig kommunalem wie betrieblichem Betreuungsbedarf realisiert wird.“

Offiziell eingeweiht wird Henrys Abenteuerland vor geladenen Gästen am Sonntag, 30. August um 11 Uhr. Ab 13 Uhr erhalten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dann die Gelegenheit, sich das Prachtstück unter Beachtung der aktuellen Corona-Vorschriften genauer anzusehen, gruppenweise an Führungen durch alle Räumlichkeiten und das Außengelände teilzunehmen und im Freien kostenlos Kaffee und Kuchen zu genießen. Darüber hinaus können auch alle Teilnehmer*innen am gleichzeitig stattfindenden Radwandertag des GemeindeSportVerbandes und der Gemeinde bei den Besichtigungen dabei sein. (hh)