Hilfsnavigation

Volltextsuche

Quickmenu

Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap | Login
Staatlich anerkannter Erholungsort

Seiteninhalt

17.03.2017

Reken-Stiftung unterstützt Autorenkreis

Im September 2016 wurde der „Offene Autorenkreis Reken e.V.“ gegründet. „Unser Ziel ist die Förderung von Sprache und literarischer Kultur mit dem Fokus Reken und Umgebung“, erläutert der Initiator und Vorsitzende Timo Koch aus Maria Veen und geht weiter ins Detail: „Unsere aktuell 15 Mitglieder treffen sich regelmäßig in der St. Heinrich-Bücherei. Wir besuchen Messen und Seminare, veranstalten Lesungen und Workshops, halten Kontakt zu anderen kulturellen Gruppen, geben Anthologien heraus und fördern die Jugendarbeit des Flash23 durch Kurse für kreatives Schreiben.“

Von der ersten Stunde an wollten sich die Autoren bei allen Fragen rund ums Schreiben und Veröffentlichen tatkräftig gegenseitig unter die Arme greifen. Diese Motivation funktionierte so gut, dass sich die Vereinsmitglieder dazu entschlossen, auch anderen Gruppierungen helfen zu wollen. So sind in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Reken beispielsweise konkrete Aktivitäten im Bereich der Jugend- und Erwachsenenbildung geplant, und mit seinem Projekt „Blicke ins Licht“ unterstützt der Autorenstammtisch zurzeit die Aktion Lichtblicke.

Marc Trzcinski (2.v.r.) und Hendrik Hesterwerth (r.) von der Reken-Stiftung überreichen einen 1.000 Euro-Scheck an Olaf Hoffmann, Jürgen Walkowitz, Annemarie Engenhorst, Brigitte Vollenberg und Timo Koch (v.l.n.r.) vom Offenen Autorenkreis Reken.


Marc Trzcinski (2.v.r.) und Hendrik Hesterwerth (r.) von der Reken-Stiftung überreichen einen 1.000 Euro-Scheck an Olaf Hoffmann, Jürgen Walkowitz, Annemarie Engenhorst, Brigitte Vollenberg und Timo Koch (v.l.n.r.) vom Offenen Autorenkreis Reken.

Da der Verein erst vor nicht allzu langer Zeit aus der Taufe gehoben wurde, stehen für die Umsetzung der ins Auge gefassten und teilweise auch schon umgesetzten Ideen natürlich keine finanziellen Mittel in ausreichender Höhe zur Verfügung. Soweit dies überhaupt möglich ist, werden alle Ausgaben von den Mitgliedern selbst getragen. Aus diesem Grund hat der Offene Autorenkreis Ende des vergangenen Jahres einen Bezuschussungsantrag zur Einrichtung und Aufrechterhaltung des Vereins an die Reken-Stiftung gestellt, der vom Kuratorium positiv beschieden wurde.

Bei der Überreichung einer Zuwendung in Höhe von 1.000 Euro stellten Marc Trzcinski vom Vorstand und Hendrik Hesterwerth vom Kuratorium der Bürgerstiftung heraus, dass der Autorenkreis das breite Vereins-Spektrum in der Gemeinde durch sein jeder Beziehung zu begrüßendes Angebot bereichert: „Die Reken-Stiftung hilft dem noch jungen Autorenkreis gerne dabei, seine allgemeine Vereinsarbeit erledigen zu können, neue Mitglieder zu gewinnen und seinen Bekanntheitsgrad durch die Realisierung von Projekten zu steigern. Sehr zu begrüßen ist, dass sich auch eine Kooperation mit Bildungseinrichtungen abzeichnet.“ (hh)

˃ Nähere Informationen über den Offenen Autorenkreis Reken e.V. sind im Internet unter der Adresse www.offenerautorenkreisreken.de erhältlich.

Zurück zur vorhergehenden Seitezurück Zum SeitenanfangSeitenanfang Seite druckenSeite drucken