02.12.2019

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt - bereits zum 14. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in das Wäldchen an der Groß Rekener Gaststätte Schneermann, auch in diesem Jahr wieder am ersten Adventswochenende und nach wie vor gemeinsam veranstaltet von den Bröker Jungs und dem Team um Hermann Schneermann. Bei frostigen Temperaturen um dem Gefrierpunkt drängten sich viele Gäste und natürlich Familien mit Kindern zwischen den festlich dekorierten Verkaufsständen.

Einer der Höhepunkte des Rekener Weihnachtsmarktes ist der abschließende Nikolaus- und Laternenumzug.

Was angesichts des kalten Winterwetters nicht verwunderte: großer Beliebtheit erfreuten sich am Samstagabend die duftenden Glühweinbars, die Punsch- und Kakaotheken sowie die warmen Gerichte der Imbissbuden! Ein Höhepunkt des ersten Tages war die Einsegnung des Rekener Adventskranzes durch Pater Cyril Stephen und die anschließende Entzündung der ersten Kerze. Von Groß Reken aus wandert der mächtige Kranz über das Bahnhof Rekener Lichterfest am 7. Dezember und über Hülsten weiter nach Klein Reken und zum 4. Advent schließlich nach Maria Veen.

Pater Cyril Stephen segnet den wandernden Adventskranz.

Nicht minder voll präsentierte sich der Markt am Sonntag, den viele Besucher zum Einkauf von kleinen Weihnachtsartikeln nutzten. Dazu gab es reichlich Gelegenheit an den Auslagen der Vereine, der Kindergärten und von mehreren Rekener Privatleuten. Plätzchen, Imkerhonig, Marmeladen, Pralinen und feine Schokoladen waren die Ziele der Naschkatzen. Und wer Ausschau halten wollte nach Krippen und Figuren, nach Kerzen, Adventskränzen und Dekoartikeln sowie nach dem Rekener Feuerwehrkalender 2020, der kam ebenfalls zu seinem Recht.

Advent, Advent, die erste Kerze brennt - auch in diesem Jahr ist der Andrang zum Wäldchen an der Gaststätte Schneermann wieder enorm groß.

Mit einem Nikolaus- und Laternenumzug und dem Verteilen der Nikolaustüten neigte sich der zweite Tag dem Ende zu, was den Mitorganisator Hans-Josef Schlottbohm von den Bröker Jungs zu einem positiven Fazit veranlasste: „Wir alle haben einen schönen und gut besuchten Weihnachtsmarkt bei idealem Wetter erlebt. Wenn wir auch im kommenden Jahr wieder auf die Unterstützung durch unsere Sponsoren sowie auf das Engagement der Gemeinde Reken hoffen dürfen, wird die Tradition im Wäldchen bei Schneermann bestimmt fortgesetzt!“ (hh)

Hunderte Rekenerinnen und Rekener genießen die abendliche Stimmung des familiären Weihnachtsmarktes.