06.01.2021

Sternsingen - aber sicher!

Coronabedingt können die Sternsinger dieses Mal nicht durch die Straßen der Gemeinde Reken ziehen. Dennoch bleibt das traditionelle Sternsingerprojekt eine der größten Aktionen weltweit von Kindern für Kinder. In diesem Jahr bekommt man die Sternsinger-Segen ab dem kommenden zweiten Januar-Wochenende in den Rekener Kirchen, genauso wie gesegnete Kreidestücke zum Mitnehmen für zuhause. Mit diesen kann sich jeder den Segen selber an seine Hauswand oder die Haustür schreiben.

Ein solches Bild wie im Januar 2020 wird es in diesem Jahr nicht geben - aufgrund der Corona-Pandemie können die Sternsinger nicht von Haus zu Haus durch die Ortsteile der Gemeinde Reken ziehen.

Ein digitaler Sternsinger-Besuch ist unter www.sternsinger.de zu erleben. Hier gibt es die Möglichkeit, direkt an das Kindermissionswerk für die Sternsingeraktion zu spenden, und zwar bis zum 2. Februar. Dazu benutzt man unter dem Verwendungszweck „Sternsinger“ das Kollektenkonto der Kirchengemeinde St. Heinrich bei der Volksbank in der Hohen Mark (IBAN: DE77 4006 9709 1013 0001 00 / BIC: GENODEM1DLR). (pi/hh)

In folgenden Gottesdiensten ist es ebenfalls möglich, für die Sternsinger zu spenden, Segen und oder Kreide mit nach Hause zu nehmen:

  • Samstag, 09.01.: (St. Antonius um 16.30 Uhr / St. Marien um 18.15 Uhr)
  • Sonntag, 10.01.: (St. Antonius um 8.00 Uhr / St. Marien um 9.30 Uhr / St. Heinrich um 10.00 Uhr / St. Elisabeth um 10.30 Uhr)