11.10.2017

Sportrollis für die Brückenschule

Die Brückenschule Maria Veen ist eine LWL-Förderschule, an der 50 Lehrkräfte neben rund 20 Therapie- und Pflegemitarbeitern aktuell 165 SchülerInnen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung unterrichten. Ein Segment im Lehrplan ist der Sport mit je zwei Stunden je Woche und Klasse, ausgeführt zudem in Sport-AG‘s sowie in organisierten Sportpausen. „Mit finanzieller Hilfe durch den Lions Club Borken, die Katharina Witt- und die Volksbank Bocholt-Stiftung, durch den Förderverein der Brückenschule und durch Einnahmen aus dem Sommerfest ist es uns gelungen, sechs neue Sportrollstühle im Wert von insgesamt 10.800 Euro  anzuschaffen“, berichtet die Rektorin Britta Demes.

Anne Ameling (Sportfachkonferenz), Dr. Britta Demes (Rektorin), Marcus Krumbein und Stefan Pothmann (Lions-Club Borken), Alison Frieling und Alfons Voß (Förderverein) sowie Christiane Wesseler (Sportfachkonferenz) - v.l.n.r. – freuen sich mit den Schülerinnen und Schülern der Brückenschule über die Anschaffung von sechs Sportrollis.

Alison Frieling, Vorsitzende des Fördervereins, ergänzt: „Dadurch bieten sich Rollstuhlfahrern wie auch den nicht auf Rollstühle angewiesenen Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten, aktiv am Sport teilzunehmen. Alle sind begeistert von Sportarten wie Rolli-Basketball, Riesenball, Rollstuhl Hockey und Rollitanz. Hinzu kommt, dass Läufer und Nichtläufer auf Augenhöhe gegeneinander anzutreten und ihre Kräfte messen können. “ Demnächst werden einige Teams der Brückenschule also bei Sportfesten auf Landesebene, bei Rollisport-Turnieren und bei Wettkämpfen der regionalen Förderschulen mitmischen und ganz sicher auch den einen oder anderen Pokal  nach Maria Veen in den Marianne Barisch-Weg holen. (hh)