12.02.2019

Singkreis Maria Veen: Auflösung nach 37 Jahren

Der  Singkreis Maria Veen hat seine Arbeit im Januar 2019 eingestellt. Fehlender Nachwuchs und älter werdende Mitglieder in allen Stimmlagen führten zu dieser Entscheidung. Sie war bereits im vergangenen Jahr getroffen worden. In der allerletzten Jahreshauptversammlung des Vereins stimmten die 25 anwesenden Sängerinnen und Sänger für die Auflösung des Singkreises und die Verwertung des Chorvermögens. Es besteht aus Liederbüchern, Notensätzen, einem E-Piano und mehr. Das sieben Jahre alte Instrument wird von der Brückenschule Maria Veen übernommen, und die Verkaufssumme soll der Reken-Stiftung zugutekommen.

Auf seiner allerletzten Generalversammlung hat sich der Singkreis Maria Veen nach 37jähriger Chortätigkeit aufgelöst.

Bei einer Abschlussfeier, an der auch ehemalige Sänger*innen teilnahmen, ließ der Singkreis die vergangenen 37 Jahre Chortätigkeit Revue passieren. 1982 gründete Gunhild Peiler den Singkreis, der aus einem Haus-Musikkreis hervorging. Bald trafen sich 40 sangeslustige Frauen und Männer im jüngeren und mittleren Alter zu regelmäßigen Chorproben und einer steigenden Anzahl kleinerer und größerer Auftritte, über das Jahr verteilt, in Maria Veen.  Als Gunhild Peiler mit ihrer Familie aus Maria Veen wegzog, übernahm 1997 Georg Hegemann die bis zuletzt engagierte Leitung des Singkreises.

In den 22 Jahren mit Chorleiter Hegemann traf sich der Singkreis zu rund 900 Terminen. Die Chorvorstände und zahlreiche unermüdliche Helfer um die langjährige Vorsitzende Gertrud Voss und ihre Nachfolgerin Mechthild Schulze Uphoff unterstützten die vielfältigen Aktivitäten des Singkreises Maria Veen. Wöchentliche Proben, Auftritte und Konzerte sowie Ausflüge und Chorfahrten bildeten die Grundlage eines über viele Jahre gewachsenen Gemeinschaftsgefühls. Dazu kommt die wohl allen Sängern gemeinsame Liebe zur Musik, welche die Chormitglieder auch nach der Auflösung des Singkreises „mit nach Hause nehmen“.

Zu den besonderen Erinnerungen zählen die Vorweihnachtskonzerte mit dem Männergesangverein Maria Veen, dem Schulorchester des Gymnasiums Maria Veen und ausgesuchten Solisten. Diese musikalischen Höhepunkte zogen alljährlich im Dezember hunderte Besucher auch über Reken hinaus in die St.-Marien-Kirche im Ortsteil Maria Veen. Auch nach der Auflösung des Chores wollen sich ehemalige Singkreis-Mitglieder – ein Drittel von ihnen waren Sänger der „ersten Stunde“ - zu einigen Aktivitäten treffen. Bei einem Frühstück am Altweiber-Tag, beim Müll sammeln für die „Aktion Saubere Landschaft“, einem Stammtisch-Abend in der Eis Lounge Maria Veen und einer Fahrradtour im Sommer wollen sie die Kontakte aufrecht erhalten und im Gespräch bleiben. (pi/hh)