12.04.2019

School's Out-Party im AREA

„Stark, so könnten eigentlich alle Ferien anfangen“, meinen Mia, Eric und Marieke aus der 7c der Sekundarschule Hohe Mark und stellen fest: „Super Party hier im AREA, alle locker drauf!“ Genau aus diesem Grund haben die Schulsozialarbeiterinnen Angela Saidi und Anna Höing zusammen mit dem Jugendzentrums-Team am späten Nachmittag des letzten Schultages vor den Osterferien eine School‘s-out-Party im AREA48734 des Jugendwerks Reken organisiert. Um die 70 Mädels und Jungs - auch von der Brückenschule und vom Maria Veener Gymnasium - nehmen die Einladung an. Wie man an der guten Stimmung ablesen kann, sind die Schülerinnen und Schüler echt begeistert von der Fete.

Bei fetziger Musik feiern rund 70 Schülerinnen und Schüler eine turbulente School’s Out Party.

Angela Saidi und Marvin Buchecker (3.v.l.) erklären das „Mörderspiel“.

Bei fetziger Musik, kostenlosen Getränken und Snacks und einem spannenden „Mörderspiel“ geht es recht turbulent, für die Organisatoren aber total problemlos zu. Die jungen Gäste unterhalten sich, tanzen oder beschäftigen sich im Chillraum. Andere hängen aber auch nur vorm Fernseher ab, beobachten das Treiben äußerlich gelangweilt mit einer Limo in der einen und Popcorn in der anderen Hand. Jeder so, wie er gerade möchte. Hatten sich die Sozialpädagogen die Aktion vorher so ausgemalt? „Es läuft wirklich gut, genau wie es sein soll. Der Spaß und das Kennenlernen abseits der Schule stehen ganz eindeutig im Vordergrund“, kommentieren Angela Saidi von der SKHM und Marin Buchecker vom AREA. (hh)

Mia, Eric und Marieke (v.l.n.r.) aus der 7c der Sekundarschule Hohe Mark wünschen sich vor allen Ferien eine School’s Out-Party.