13.02.2018

Schöffen gesucht

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit 2019 bis 2023 gewählt. Die Gemeinde Reken sucht Männer und Frauen, die am Amtsgericht Borken und am Landgericht (Strafkammer in Bocholt) als Schöffen an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. 5 Schöffen werden für Erwachsenenstrafsachen und 3 Personen werden als Jugendschöffen benötigt.

Der Rat der Gemeinde Reken schlägt dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht doppelt so viele Kandidaten vor, wie benötigt werden. Gesucht werden Bewerber/innen die in Reken wohnen und am Stichtag 01.01.2018 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 6 Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (zum Beispiel Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte, Bewährungshelfer, Strafvollzugsbedienstete) und Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden. Schöffen sollen Verantwortungsbewusstsein für den Eingriff in das Leben anderer Menschen, Objektivität und Unvoreingenommenheit mitbringen.

Interessenten können sich unter der Telefonnummer 02864/944 113 oder 02864/944 114 an die Gemeindeverwaltung wenden. Für Ihre Bewerbung  können die folgenden Anmeldeformulare genutzt werden. Die Bewerbung ist schriftlich bis zum 09.03.2018 bei der Gemeinde Reken, Ordnungsamt einzureichen.

Bewerbungsformular für Schöffen in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene)
Bewerbungsformular für das Jugendschöffenamt

Weitere Informationen im Internet:
https://www.schoeffenwahl.de