08.07.2019

Rekener Mühle in »Wunderschön!«

Die an jedem Sonntag ab 20.15 Uhr im WDR-Fernsehen ausgestrahlte und mit permanent hohen Einschaltquoten aufwartende Sendung „Wunderschön!“ ist ein Reisemagazin, das vom Westdeutschen Rundfunk produziert wird und einem breiten Publikum in der Hauptsache die verschiedensten Regionen Deutschlands und der Nachbarländer näherbringt. Moderatoren der Sendung sind Tamina Kallert, Stefan Pinnow, Andrea Grießmann, Daniel Aßmann und Marco Schreyl. Letzterer wird in der zurzeit in der Drehphase befindlichen Folge „Die Hohe Mark“ auch über das Wahrzeichen der Gemeinde Reken berichten, wozu jetzt die ersten Aufnahmen in und an der Windmühle auf dem Möll’nberg gedreht worden sind.

Die ersten Aufnahmen für die Folge „Hohe Mark“ des beliebten WDR-Reisemagazins „Wunderschön!“ werden an und in der Rekener Windmühle produziert.

Ulrike Bartsch vom Redaktionsteam der Sendung sowie Kameramann Roman Schauerte und Tontechniker Christian Butz fingen unter anderem ein, wie Bäckermeister Jörg Lütkebohmert und dessen Helfer Reiner Niehüsener im Backhues leckere Brote aus dem Ofen holten, filmten in Anwesenheit des Bürgermeisters Manuel Deitert, des Heimatvereins-Vorsitzenden Bernd Hensel, des Mühlenbeauftragten Georg Holthausen sowie zahlreicher weiterer Vereinsmitglieder zudem diverse Exponate der Ausstellung „Vom Säen zum Ernten“ in der Turmwindmühle.

Ganz genau hält Kameramann Roman Schauerte fest, wie leckere Brote im alten, aus dem 18. Jahrhundert stammenden Ofen des Backhauses hergestellt und gebacken werden.

Eingefangen wurden des Weiteren Eindrücke aus dem Freilichtmuseum rund um das alte Bauwerk mit dem Bienenhaus (Immenschur), dem Kühlbrunnen (Pütthues), der Remise und dem Kornspeicher (Museschoppe). „Im September werden über rund zwei Wochen die Aufnahmen mit dem Moderator Marco Schreyl hergestellt, der die Hohe Mark erwandern und zahlreiche Sehenswürdigkeiten des Naturparks wie zum Beispiel die Rekener Mühle präsentieren wird“, berichtet Ulrike Bartsch und teilt mit, dass die entsprechende Folge voraussichtlich im Sommer 2020 über die Bildschirme flimmern wird. (hh)