10.09.2018

Reken-Stiftung feiert 10. Geburtstag - Galaabend im RekenForum

Die Reken-Stiftung ist eine Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger, im Jahr 2008 auf Initiative der Gemeinde Reken und der Spar- und Darlehnskasse Reken mit einem Gründungskapital von 150.000 Euro ins Leben gerufen. Das ist jetzt genau zehn Jahre her, in denen das kulturelle und soziale Leben in der Gemeinde auf vorbildliche Weise gefördert und unterstützt werden konnte. „Einen runden Geburtstag sollte man feiern und nutzen, um die Stiftung weiter ins Bewusstsein der Bürger zu rufen“, stellt der 1. Vorsitzende Manuel Deitert fest und ergänzt: „Aus diesem Grund veranstalten wir am Samstag, 29. September im RekenForum eine öffentliche Gala-Abendveranstaltung. Vorgesehen ist unter anderem eine Stifterforums-Talkrunde mit der Vorstellung von Ergebnissen und neuen Aktivitäten, mit einem Abendessen und einem anschließenden Showprogramm der Extraklasse!“

Die Eintrittskarten für 29,-€ pro Person inklusive Abendessen gibt es im Vorverkauf ab sofort in den Geschäftsstellen der Volksbank in der Hohen Mark eG.

Jörg Jará, aus zahlreichen TV-Auftritten bekannter Star-Bauchredner aus Kiel, übernimmt die Moderation des Abends.

Der Einlass und Empfang der Gäste ist für 18.30 Uhr vorgesehen. Um 19.15 Uhr folgt besagte Stifterforums-Talkrunde mit Spendenübergabe sowie der Vorstellung eines neuen Imagefilms, bevor die Gastronomie um 20 Uhr zum Abendessen bittet. Danach startet der Unterhaltungsteil des Abends mit dem Moderator und Star-Bauchredner Jörg Jará aus Kiel, einem Auftritt des bekannten Trompeters Lutz Kniep und einer Xylophon-Comedy von Dirk Scheffel. Persönliche Begegnungen lassen den Abend zur Musik der Rekener Band „Weiss Bescheid“ ausklingen, die Pop-Hits der 60er- und 70er-Jahre spielt und ganz sicher zum Schwingen des Tanzbeins animiert. Als kleines Dankeschön werden alle Spender, die mehr als 500 Euro gestiftet haben, zu der Gala eingeladen.

Manuel Deitert, 1. Vorsitzender der Reken-Stiftung, steht in einer Stifterforums-Talkrunde Rede und Antwort und informiert über Ergebnisse und neueste Aktivitäten.


Reken-Stiftung im Zeitraffer:
Die Reken-Stiftung verfügte per 31. Dezember 2017 über ein Vermögen von rund 300.000 Euro. Die Aktivitäten der Bürgerstiftung kommen vornehmlich der Kinder-, Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, dem Breiten- und den Nachwuchssport, der Erziehung, der Volks- und Berufsbildung, der Kunst, der Pflege und Erhaltung von Kulturwerten und Denkmälern sowie mildtätigen und kulturellen Zwecken zu Gute. Gefördert wird aus den Erträgen des Stiftungsvermögens sowie aus Spenden. Organe sind der Vorstand, das Kuratorium und das Stifterforum. In den Jahren 2008 bis 2017 hat das Kuratorium über 100 Anträge positiv beschieden und mit 106.000 Euro gefördert.