03.08.2018

Neue Azubis für die Gemeinde Reken

Wer kann schon von sich behaupten, an seinem ersten Arbeitstag nach der Schulzeit kein bisschen aufgeregt gewesen zu sein? Vanessa Regenit (16) und Anton Lütkebohmert (16) aus Reken sind schon etwas angespannt, als sie am 1. August um 8 Uhr im Rathaus an der Kirchstraße erscheinen. Sie sind aus einer Reihe von Bewerbern ausgesucht worden, um von der Gemeinde über drei Jahre zum Verwaltungsfachangestellten ausgebildet zu werden. Die verständliche Nervosität legt sich bei der Ersteinführung ganz rasch. Ausbildungskoordinator Daniel Edeler begrüßt die beiden neuen Auszubildenden, bevor er ihren Weg durch die Abteilungen skizziert und mit den Kolleginnen und Kollegen in den verschiedenen Abteilungen bekannt macht.

v.l.n.r. Vanessa Regenit, Daniel Edeler (Ausbildungskoordinator), Anton Lütkebohmert

Vanessa und Anton, die beide an der EvT-Realschule ihre Mittlere Reife gemacht haben, freuen sich auf ihre Lehre. Beide haben bereits ein mehrwöchiges Praktikum bei der Gemeinde Reken absolviert und sind froh, dass es mit der Ausbildung bei der Gemeinde geklappt hat.
In den nächsten drei Jahren werden Vanessa und Anton die klassische Verwaltungsausbildung durchlaufen, drei bis vier Monate in jedem Amt verbringen und so einen Einblick in alle Sparten der kommunalen Verwaltung erhalten. Hinzu kommt der Blockunterricht an der Berufsschule Coesfeld und - einmal pro Woche während der Praxiszeit im Rathaus - eine überbetriebliche Ausbildung in Coesfeld und Borken. „Die breit aufgestellte Lehrzeit ermöglicht, dass die Absolventen in verschiedenen Ämtern einsetzbar sind“, erläutert Daniel Edeler und gibt den Neulingen eine positive Perspektive mit in den ersten Arbeitstag: „Die Gemeinde Reken hat ihre Azubis in den letzten Jahren nach erfolgreich abgelegter Schlussprüfung, immer übernommen!“