05.08.2018

Lisa Lechtenberg - die »Neue« im Jugendzentrum AREA48734

Das Jugendwerk Reken vermeldet eine personelle Änderung: Seit dem 1. August ist Lisa Lechtenberg die neue stellvertretende Leiterin des Groß Rekener AREA48734 und damit die Vertreterin von Henning Sittlinger. Nach dem Abitur am Gymnasium Remigianum, einem freiwilligen sozialen Jahr beim Sozialwerk St. Georg, dem Abschluss ihres Sozialpädagogik-Studiums an der Bochumer Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und anschließender einjähriger Tätigkeit bei der Sozialpädagogischen Frauenhilfe Patchwork in Bochum hatte sich die staatlich anerkannte Sozialarbeiterin (Bachelor of Art in Social Work) auf eine Internetofferte hin vor einigen Monaten um die vakante Position beworben.

Lisa Lechtenberg, die „Neue“ im Team des Jugendzentrums AREA48734, wird von Henning Sittlinger (l.) sowie von Marvin Buchecker (r.) begrüßt und kann gleich mithelfen, Requisiten für die Inklusive Zirkuswoche (15.-19. Oktober) herzustellen.

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich den Zuschlag vom Träger des AREA erhalten habe. Das Jugendzentrum ist bestens ausgestattet, das Mitarbeiter-Team hat mich mit offenen Armen empfangen und ich fühle mich rundum wohl in meinem neuen Umfeld. Seit der Probearbeit im Mai hatte ich darauf gehofft, die Stelle zu bekommen“, teilt die Borkenerin mit, die ihre Vorgängerin Ellen Rieken als fest angestellte Vollzeitkraft ablöst. Lisa Lechtenberg wird ab sofort zur einen Hälfte das Team um Henning Sittlinger und Marvin Buchecker im AREA48734 unterstützen, zur anderen Hälfte wird sie in der aufsuchenden Jugendarbeit an öffentlichen Plätzen in Reken unterwegs sein.

„Ich werde mich mit den Örtlichkeiten in der Gemeinde vertraut und mir ein eigenes Bild machen, danach ein Netzwerk zu Vereinen, lokalen Behörden, Institutionen und natürlich zu den Jugendlichen knüpfen, deren Vertrauen ich zunächst einmal gewinnen muß. Erst danach geht es darum, die Heranwachsenden zu beraten, zu beschäftigen und Perspektiven aufzuzeigen“, erläutert die 25jährige, deren Ziel es auch ist, zusätzliche Highlights in der Angebotspalette des Jugendzentrums zu etablieren: „Vielleicht gelingt es mir, im AREA eine Mädchengruppe zu starten und dauerhaft aufzubauen. Themenkreise wie zum Beispiel Wellnesstage, Schmink- und Make up-Kurse, modisches Outfit oder Mädelsabende gibt es ja genug.“ (hh)

˃˃ Das AREA48734 öffnet täglich um 14.30 Uhr (geöffnet montags – mittwochs bis 20 Uhr, donnerstags und freitags bis 21 Uhr, bei Bedarf freitags maximal bis 22 Uhr).