27.07.2020

Kranzniederlegung am Ehrenmal

„Das Gedächtnis an die Toten der beiden Weltkriege und an unsere verstorbenen Mitglieder sind Kernpunkte des Schützenfestes der Allgemeinen Bürgerschützen Groß Rekens“, sagt der Vereinsvorsitzende Andreas Ewering am späten Nachmittag des letzten Juli-Samstags zu Beginn einer kleinen Ansprache. Durch die Corona-Pandemie und den dadurch bedingten Ausfall des Schützenfestes konnte die Gedenkfeier in diesem Jahr allerdings nicht in üblicher Form und in großem Kreis durchgeführt werden.

Andreas Ewering, Vorsitzender des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Groß Reken 1569 e.V., legt einen Kranz zum Gedenken an die Verstorbenen nieder.

In Anwesenheit von Bürgermeister Manuel Deitert und Pfarrer Thomas Hatwig haben Vertreter des Vorstandes, der Thron sowie Oberst Andreas Schafeld und Major Cornelius Schemmer den Kranz im Andenken an die Verstorbenen daher in kleinem Kreis am Ehrenmal niedergelegt, um die Jahrhunderte alte Tradition trotz aller Widrigkeiten zu wahren. (Info des Schützenvereins Groß Reken / hh)

Coronabedingt findet die Kranzniederlegung dieses Mal nur kleinem Kreis (oben) in Anwesenheit von Bürgermeister Deitert und Pfarrer Hatwig (unten l.u.r.) statt.