09.12.2019

Kein Faulenzen am Sonntag

Mehr als dreißig Familien haben am zweiten Adventssonntag in der Rathaus-Sporthalle an der kostenfreien Aktion „Familiensport und Spiel am Sonntag“ teilgenommen, die seit schon mehreren Jahren vom Rekener Bildungszentrum mit Unterstützung durch die TSG Reken und in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendwerk der Gemeinde angeboten wird. Kinder im Alter von bis zu acht Jahren sind aktiv in den letzten Tag der Woche gestartet, und das mit großer Freude und einer gehörigen Portion Einsatz. Begleitet von ihren Müttern, Vätern, Geschwistern oder Großeltern versuchten sich die Kids im Balancieren, im Hüpfen, im Ballspielen und beim Klettern.

Mehr als dreißig Familien sind in der Rathaus-Sporthalle bei der Aktion „Familiensport und Spiel am Sonntag“ dabei.

Tina Kajan und Ines Bernemann-Vogeshaus hatten aus der Sporthalle zuvor einen Parcours mit Bällen, Seilen, Turngeräten und dicken Matten zum Herumtollen gezaubert. Sie staunen nicht schlecht über den Tatendrang von Klein und Groß: „Alle sind mit Eifer bei der Sache!“ Patrick Lubjuhn aus Groß Reken macht mit seiner Tochter Klara bereits zum dritten Mal mit. Er unterstreicht die Einschätzung der beiden TSG-Übungsleiterinnen: „Wir sind beim nächsten Termin bestimmt wieder mit von der Partie. Ein bisschen Bewegung tut bei dem tristen Regenwetter gut und macht einfach mehr Spass, als nur faul auf der Couch herumzuliegen.“ (hh)

Die nächsten Termine jeweils von 10 bis 12.15 Uhr in der Rathaus-Sporthalle:

Sonntag, 19. Januar
Sonntag, 1. März
Sonntag, 5. April

Anmeldung zuvor bei der Gemeinde Reken (Tel. 02864 / 944 103) oder am Veranstaltungstag direkt vor Ort bei der Übungsleitung.

Patrick Lubjuhn und seine Tochter Klara haben ihren Spass beim Ballspielen.

Die Übungsleiterinnen Ines Bernemann-Vogeshaus (l.) und Tina Kajan (r.) geben den Kindern Hilfestellung.