09.04.2019

Jubiläums-Offizierskorps steht fest

Am ersten April-Sonntag fand die Offizierswahl des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Groß Reken statt. Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung und sorgten für ein prall gefülltes RekenForum. Eine der ältesten Traditionen des Vereins ist es, die Offiziersposten in jedem Jahr neu zu besetzen. Die Vorschläge für eventuellen Offiziersanwärter kommen dabei in der Regel von der Throngemeinschaft. In den meisten Fällen werden diese Vorschläge auch von der Versammlung aufgenommen, und es kommt zur positiven Abstimmungen.

Die drei Thronherren (kniend) mit dem Jubiläums-Offizierskorps des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Groß Reken für das Schützenjahr 2019.

Diese Art der Besetzung von Offiziersposten scheint vielen Außenstehenden doch sehr  fragwürdig vorzukommen, wo doch alle Nachbarvereine über Jahre fest eingebundene Offiziere verpflichten. Dennoch zeigt die alte Groß Rekener Tradition, dass diese Vorgehensweise durchaus Vorteile hat. Die Offiziere stehen zum einen der Throngemeinschaft viel näher, und ein extrem geordnetes, gut vorbereitetes und fast schon militärisches Offizierskorps ist die Folge.

Die so genannte Amtsmüdigkeit bleibt dann aus. Oberst und Major werden allerdings nach Vorschlägen der Throngemeinschaft vom Vorstand ernannt. In diesem Jahr führen die erfahrenden Schützenbrüder Carsten Hösl  als Oberst und Jörg Schäfer als Major das Groß Rekener Bataillon an. Beide waren bereits mehrfach als Offiziere im Einsatz und kennen sich hervorragend aus.

Nach der Begrüßung der Anwesenden sowie der Thronherren rund um König Volker Große-Onnebrink und der Vorstellung des Obersten und Majors durch den Vorsitzenden Andreas Ewering übernahm der Oberst die Wahlen. Als erstes wurden die drei Hauptleute und im Anschluss drei Fähnriche für die „alte Fahne“ gewählt. In diesem Jahr wird die neue Vereinsfahne erstmalig am Schützenfestsamstag eingesetzt. Die alte Fahne wird dann von den Zusatzoffizieren getragen. Adjutanten sowie Feldwebel werden von den jeweilig ranghöheren Offizieren bestimmt.

Nach den erfolgreichen Wahlen gab es für alle Anwesenden viele Informationen zum Ablauf des Jubelfestes „450 Jahre Schützenverein Groß Reken“ sowie zum Kaiserschiessen, das eine Woche vor dem eigentlichen Schützenfest 20. Juli stattfindet. Marschrouten und Aufstellung auf dem Paradeplatz beim Jubiläumsumzug wurden durch eine Präsentation von Matthias Steinberg deutlich gemacht. Während der Pause und auch am Ende der Veranstaltung verkaufte der Vorstand die neuen Ansteck-Pins, die extra zum Jubiläum als Sonderprägung aufgelegt wurden. Diese fanden reissenden Absatz. Der Erlös des Verkaufs fließt in die Finanzierung der neuen Vereinsfahne. (pi/hh)

Jubiläums-Offizierskorps 2019:

  • Oberst: Carsten Hösl
  • Major: Jörg Schäfer
  • Adjutant/Oberst: Heinrich Korte
  • Adjutant/Major: Guido Lütkebohmert
  • Adjutant/König: Gerd Niewerth
  • Adjutant/Königin: Gregor Holthausen
  • Hauptmann 1. Kompanie: Ralf Ewering
  • Hauptmann 2. Kompanie: Martin Thies
  • Hauptmann 3. Kompanie: Max Schlottbohm
  • Feldwebel 1. Kompanie: Paul     Korte
  • Feldwebel 2. Kompanie: Michael Lima-Bento
  • Feldwebel 3. Kompanie: Florian Schwering
  • Fähnrich: Jonas Winkelmann
  • Fähnrich: Tim    Große-Onnebrink
  • Fähnrich: Marc Lensing
  • Fähnrich alte Fahne: Hansi Dülmer
  • Fähnrich alte Fahne: Uwe Brüggemann
  • Fähnrich alte Fahne: Randolf Hessing