06.11.2018

Jagdhornbläser gestalten Hubertusmesse

Die Jagdhornbläsergruppe wurde vor 45 Jahren unter dem Dach des Hegerings Reken gegründet. Seit 1973 hat sich das gespielte Repertoire natürlich stark verändert, wie Heinz Hinkerohe, seit 1991 der musikalische Leiter, erläutert: „Neben den reinen Jagdsignalen werden längst auch Märsche sowie Konzert-, Spiel- und Liedstücke geblasen. Außerdem wurde 2012 im Zuge der Nachwuchsförderung eine eigene Jugendgruppe aufgebaut.“ Auftritte haben die Jagdhornbläser bei Geburtstagen und Hochzeiten, bei der Vogelbörse, beim Martinsmarkt, bei Nikolausumzügen sowie zu weiteren besonderen Anlässen in der Gemeinde.

Die Gestaltung der Hubertusmesse in St. Heinrich ist ein Höhepunkt im Auftrittsreigen der Rekener Jagdhornbläser.

Ein Höhepunkt für die insgesamt 24 Musikerinnen und Musiker der Gruppe ist die alljährliche Teilnahme an der Hubertusmesse, die am ersten November-Sonntag in St. Heinrich stattfand und die von den Jagdhornbläsern mit kirchlicher und mit jagdlicher Musik gestaltet wurde. Zu dem von Pastor Harrison Markose gehaltenen Gottesdienst zu Ehren Gottes und zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus von Lüttich haben auch viele Jäger, generell an der Natur und Jagd Interessierte sowie Freunde der Blasmusik den Weg in die Groß Rekener Kirche gefunden. (hh)

Pastor Harrison Markose hält den Gottesdienst zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus.