10.09.2020

Großgarage komplettiert den VerBiZ-Komplex

Bereits seit längerer Zeit besteht der Bedarf, Fahrzeuge des DRK-Ortsvereins und der Polizei in unmittelbarer Nähe zum Vereins- und Bildungszentrum (Vereinsräume DRK) und zum Rathaus (Polizeidienststelle) witterungsunabhängig und mit schneller Zugriffsmöglichkeit unterzustellen. Auf Vorschlag der Gemeindeverwaltung und mit Zustimmung der politischen Gremien ist an der Giebelwand der Turnhalle der Michaelschule neben dem VerBiZ in den letzten Monaten dafür eine Doppelgarage mit einer Nutzfläche von 130 m² bei einem umbauten Raum von 840 m³ inklusive mehrerer Stellplätze im Zufahrtsbereich erstellt worden.

Großer Tag für Stefan Niewerth (2.v.l.). In Anwesenheit von Stefan Nienhaus (stellv. Vorsitzender DRK-Ortsverein), Gerald Hessling vom Bauamt, Bürgermeister Manuel Deitert, Christian Nordendorf (Vorsitzender DRK-Ortsverein) und Christoph Vornholt (v.l.n.r.) von der Baufirma Vornholt stellt der Rekener Rotkreuzleiter zum ersten Mal einen Einsatzbulli in der neuen Großgarage an der Nordseite des VerBiZ ab.

Am zweiten September-Donnerstag war es jetzt endlich so weit. In Anwesenheit von Bürgermeister Manuel Deitert, des DRK-Ortsvereins-Vorsitzenden Christian Nordendorf und dessen Stellvertreter Stefan Nienhaus, von Gerald Hessling vom Bauamt und von Christoph Vornholt als Repräsentant der mit den Außenarbeiten beauftragten Baufirma Vornholt stellte der Rekener Rotkreuzleiter Stefan Niewerth die ersten beiden Einsatzfahrzeuge in der neuen Halle ab.

Diese Gelegenheit nahm der Gemeindechef wahr, um die Umgestaltung der früheren Overbergschule in ein beispielhaftes und integratives Vereins- und Bildungszentrum für alle Generationen noch einmal Revue passieren zu lassen: „In dem Komplex findet man eine Dependance der St. Heinrich-Kita, die OGS der Michaelschule, das Ferienhaus, die DRK-Vereinsräume, die Feuerwehr, das AREA-Jugendzentrum, eine vielseitig zu nutzende Aula und eine Großküche, das Rekener Bildungszentrum, die Rentenberatungsstelle der Gemeinde, eine Anlaufstelle des Vereins Leben im Alter, das Ehrenamtsbüro BuVO und ein Repair-Café, dazu die Bücherei St. Heinrich, die erst kürzlich komplett renovierte Turnhalle der Michaelschule und jetzt als letztes Puzzlestück noch die Garage für DRK und Polizei. Danke an alle, die an diesem Mammutprojekt beteiligt waren und sind!“ (hh)