14.11.2017

Grillhütte am Feuerwehrgerätehaus

Eine direkt an das Gerätehaus angrenzende überdachte Veranda nutzen die 25 Aktiven der Löschgruppe Maria Veen schon seit einiger Zeit, um sich auch bei schlechtem Wetter an der frischen Luft aufzuhalten, in Ruhe einen Kaffee zu trinken oder Besprechungen abzuhalten. Auch Kameradschaftsabende und Feiern mit den Familien werden hier durchgeführt, seitdem sich die Feuerwehrleute unmittelbar neben dem Sitzbereich einen praktischen Grill aufgemauert haben. Das einzige Manko: weil kein Regenschutz vorhanden war, wurde der „Grillmeister“ bei jedem durchziehenden Schauer geduscht.

Hendrik Hesterwerth und Manuel Deitert von der Reken-Stiftung überreichen einen 1.000 Euro-Scheck an Thorsten Strohkamp, den Vorsitzenden des Feuerwehr Fördervereins, und an den Maria Veener Löschgruppenführer Gianni Terodde (vorne v.l.n.r.).

Damit ist jetzt Schluss. Mit Hilfe einer 1.000 Euro-Spende der Reken-Stiftung an den Verein zur Förderung des Feuerschutzes in der Gemeinde Reken e.V., dem der Löschzug Groß Reken und die Löschgruppe Maria Veen angehören, haben die Feruerwehrmänner in Eigenarbeit eine richtig schmucke Hütte über den Grill gebaut. Und da ihr Kollege Rainer Bußkönning als Fachkraft bei der Heidener Firma Bedachungen Spöler angestellt ist, konnte auch die Dachfläche selbst hergestellt werden. Komplett gesponsert worden sind die rund 1.000 Euro teuren Pfannen übrigens von Bußkönning’s großzügigem Arbeitgeber! (hh)

Mitglied werden bei der Löschgruppe Maria Veen

Zur Verstärkung der Mannschaft sucht die Löschgruppe Maria Veen der Freiwilligen Feuerwehr Reken engagierte Mitbürger, die bereit sind, anderen zu helfen und dabei einer abwechslungsreichen und sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Wer daran Interesse hat, kann gerne an einem der Übungsabende (montags um19 Uhr im Gerätehaus Maria Veen) teilnehmen. Nähere Auskünfte erteilt auch Claus Fragemann, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Löschgruppe (Tel. 0171 36 38 464, Email c.fragemann@feuerwehr-reken.de).

 Da freut sich der „Grillmeister“ – die neue Grillhütte schützt ihn vor unliebsamen Regenduschen.