12.03.2019

Freude über Französisch-Diplome

Am Gymnasium Marin Veen haben 25 Schüler*innen erfolgreich ihre Prüfungen für das DELF, das Zertifizierungsprogramm für die Französische Sprache, bestanden. Kurz nach dem Bestehen konnten sie schon die vorläufigen Diplome in den Händen halten. Die Vorbereitung auf die Prüfungen fand während der Unterrichtsstunden oder in den Mittagspausen statt.

Freude über das Französisch-Diplom: Nele Poleh, Verena Liesen, Lisa Bigus, Pia Fragemann und Alissa Punsmann (1. Reihe), Zoe Piwek, Marlene Liesen, Kim Janus und Judith Schmorell (2. Reihe), Ben Krug, Maja Scheiper und Lilly Berndt (3. Reihe) sowie Erik Wehser , Lukas Schäpers, Linus Vieth, Sören Klüsener und Anton Krug (4. Reihe). Auf dem Foto fehlen: Amélie Bosse, Felix Haltermann, Esther Huesmann, Paulina Hummels, Leo Küper, Luca Röttgers, Clara Schubert und Emely Weisheit.

Am 26. Januar hieß es „Auf zur Schule!“ für die Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre Französisch-Fähigkeiten unter Beweis stellen wollten. Dort wurden ihre Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich Hören, Lesen und Schreiben überprüft. Aufgrund der verschiedenen Sprachniveaus (A1-B2)  fanden die Prüfungen auch in vier verschiedenen Räumen statt.  Die Prüfungsunterlagen wurden dann an das Institut français in Düsseldorf zur Korrektur verschickt.

Der zweite Teil der Prüfungen bestand aus einer mündlichen Prüfung, die am 15. Februar am Recklinghäuser Hittorf-Gymnasium absolviert werden musste. Aber auch diese Herausforderung wurde von den Prüflingen erfolgreich bewältigt, so dass sie stolz auf ihre Ergebnisse blicken können. Das Team der Französischlehrer*innen (Frank Weßel, Susanne Ostendorf, Lisa Reuver, Tina Docter, Doris Kötting) und die Schulleiterin Sigrid Kliem freuen sich gemeinsam mit den Prüflingen über die tollen Resultate! (pi/hh)