15.05.2020

Freibad öffnet am 20. Mai

Freibäder in Nordrhein-Westfalen dürfen ab dem 20. Mai wieder öffnen, da nach derzeitigem Wissenstand die Coronaviren nicht über das Badewasser übertragen werden können. Mit eingeschränktem Betriebskonzept und Zugangsbegrenzung für Jahreskarteninhaber wird somit auch das Rekener Freibad am 20. Mai pünktlich um 7 Uhr öffnen.

Das vorübergehende Corona-Betriebskonzept sieht besondere Abstands- und Hygieneregeln mit verstärkten Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen vor. Durch die pragmatische Zugangsbegrenzung auf Jahreskarteninhaber (Einzel-, Familien- und Feuerwehrkarten) ist gleichzeitig die nun vorgeschriebene Kontaktdatenerfassung für eine Infektionskettenrückverfolgung möglich.

Am 20. Mai um 7 Uhr erfolgt der Start in die Rekener Freibadsaison 2020.

Zur Sicherstellung der erforderlichen Abstände werden bis Ende Juni zudem Besucherzahlenbegrenzungen für den Freibadbereich und die Wasserbecken eingeführt. Zur Sicherstellung der umfangreichen Schutzmaßnahmen wird der Personaleinsatz im Bad erhöht. Schließfächer sind im Rahmen dieses Schutzkonzeptes zunächst nicht nutzbar, von den Duschen zunächst nur die Außenduschen.

Insbesondere die im Besitz von Jahres-Familienkarten befindlichen Eltern und Großeltern können mit ihrem Nachwuchs jetzt auch den neuen Kleinkindbereich nutzen, der pünktlich zum Start in die Open-Air-Saison fertig wird. Weil der alte Kinderspielbereich in die Jahre gekommen war, hat eine Fachfirma über den Frühling an einer kompletten Erneuerung und deutlichen Vergrößerung des Areals gearbeitet. Herausgekommen ist ein Vorzeigeobjekt mit ganz vielen Beschäftigungsmöglichkeiten für kleine Wasserratten.

Entstanden sind durch Sonnensegel geschützte Matschbereiche wie auch ein in Naturstein eingefasster Wasserlauf, der durch das ganze Gelände fließt und zuguterletzt mir nichts dir nichts im Sand versickert. Die Kinder können das kühle Nass mit Hilfe von Schiebeanlagen bis auf 30 Zentimeter aufstauen und wieder ablaufen lassen, mit Wasserfontänen spielen und zur Krönung auf und an einem großen Piratenschiff aus Holz klettern, rutschen und herumplanschen. Worüber sich die Erwachsenen freuen werden: der neue Wasser- und Matschspielplatz ist rundherum eingezäunt.

Mama, Papa, Oma und Opa können es sich gleich vor Ort auf Wellenliegen oder Bänken also bequem machen, weil ihre Jüngsten nicht mehr unbemerkt durch das ganze Bad sausen. Übrigens wurde nicht nur an die Kleinsten, sondern auch an größere Kinder und an die Jugendlichen gedacht. Die alte Wellenrutsche ist - abgetrennt von der Spielfläche für die Knirpse - durch eine Edelstahlrutsche ersetzt worden. Diese Rutsche wird voraussichtlich ab dem 30. Mai nutzbar sein. (hh)

Ebenfalls am 20. Mai wird der neue Wasserspielbereich für die jüngsten Besucher und deren Familien fertig sein und eingeweiht.