08.06.2018

Erschließung soll vorgezogen werden

Dass die Rekener Baugrundstücke heiß begehrt sind und viele Familien ihre Zukunft im eigenen Haus in der Mühlengemeinde gestalten wollen, ist absolut keine Neuigkeit. Aufgrund der anhaltend starken Nachfrage nach Wohnbaugrundstücken läßt sich feststellen, dass der Trend zum Eigenheim in Reken anhält und ungebrochen ist. Aus diesem Grund folgte der Haupt- und Finanzausschuss am 7. Juni einstimmig den Vorschlägen der Verwaltung und unterbreitete dem Gemeinderat für dessen Sitzung am 12. Juli den Beschlussvorschlag, den ursprünglich erst für das kommende Jahr geplanten 3. Bauabschnitt des Baugebietes Nordendorf  mit dem Kanalisationsbau und dem Ausbau der Baustraßen vorzuziehen und schon im Spätsommer des laufenden Jahres zu beginnen. Damit der Auftrag zur Erschließung zügig erteilt und zeitnah abgerechnet werden kann, sollen entsprechende Haushaltsmittel in Höhe von 390.000 Euro außerplanmäßig bereits für das Haushaltsjahr 2018 zur Verfügung gestellt werden.  Eine Deckung der Maßnahme kann durch Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer erfolgen. (hh)

Bereits im Spätsommer sollen die ursprünglich erst für 2019 geplanten Erschließungsarbeiten im Baugebiet Nordendorf 3 beginnen.