05.12.2018

Ellering-CD zu Weihnachten

„Die kleine Oper“, so heißt der Musikraum der Ellering-Schule, verwandelt sich am ersten Dezember-Montag in ein richtiges Tonstudio. Lars Lütke-Lefert, Gründer der aus 12 Teams bestehenden und bundesweit an Kitas und Grundschulen tätigen Münsteraner Minimusiker, baut dazu mit seinem Kollegen Hendrik Müller-Späth die nötige Technik auf. Mehrere Mikrofone werden punktgenau platziert, Aufnahmegeräte in Betrieb genommen und Notenblätter sowie Texte verteilt. Was jetzt noch fehlt? Alle vier Klassen mit exakt 101 Schülerinnen und Schülern, die Lehrer und eine ganze Reihe von Müttern. Als großer Chor singen sie selbst ausgesuchte Winter- und Weihnachtslieder, aus denen die Minimusiker später eine Ellering-CD gestalten. Bereits die zweite in 2018 übrigens nach einer CD mit Frühlings- und Sommerliedern, für die es die Würdigung durch eine „Goldenen Schallplatte“ gab.

Alle 101 Ellering-Kinder singen mit bei den Aufnahmen zu einer schuleigenen Winter- und Weihnachts-CD.

„Bitte nicht mehr fotografieren, die Verschlussgeräusche der Kameras stören. Ruhe, Konzentration, nicht herumzappeln und jetzt Aufnahme!“ Die Profimusiker und Musikpädagogen Hendrik Müller-Späth an der Gitarre, Lars Lütke-Lefert am Cajon-Schlagwerk und der unterstützend mitspielende Rekener Kirchenmusiker Udo Nobis am E-Piano legen los und der erste, aus einer ganzen Reihe von Müttern und Lehrerinnen bestehende Chor singt das Lied „Fröhliche Weihnacht überall“. Dann sind alle 101 Kinder mit dem Minimusikersong „Weihnachten“ an der Reihe, bevor die einzelnen Klassen mit dem Einsingen solcher Lieder wie „Kleine Igel schlafen gern“, „Durch die Straßen auf und nieder“, „Eine Muh, eine Mäh eine Täterätätä“ und „Ich wünsche mir vom Heiligen Christ“ folgen.

Mehrere Mütter und einige Lehrerinnen und Lehrer steuern das Lied „Fröhliche Weihnacht überall“ zu der Scheibe bei.

„Das auf CD gebrannte Ergebnis können die Eltern unserer Kinder nach Bestellung noch vor Weihnachten käuflich erwerben, wenn sie mögen“, berichtet Rektor Jochen Heinen. Aus den Händen der Minimusiker nimmt er als Auszeichnung für die ganze Schule sodann ein goldenes Zertifikat entgegen. Darauf ist in großen Lettern zu lesen: „Diese Einrichtung darf sich Minimusiker-Grundschule nennen. Herzlichen Glückwunsch allen Kindern und dem Kollegium!“ Doch nicht nur eine CD und Urkunde sind letztlich das Ergebnis der über ein ganzes Jahr andauernden Gesangsaktion, wie der Schulleiter erläutert. Die Kinder hätten im Unterricht jeweils sechs Monate vor den CD-Aufnahmen zunächst die Lieder ausgesucht und dann mit den Lehrern einstudiert, nach Anleitung durch die Minimusiker sogar Atemtechniken gelernt und ganz praktisch erlebt, wie schön Musik sein kann, so Jochen Heinen. (hh)

Hendrik Müller-Späth an der Gitarre, Lars Lütke-Lefert am Cajon-Schlagwerk und der Rekener Kirchenmusiker Udo Nobis (v.l.n.r.) am E-Piano geben den Ton an.

Zusammen mit drei Kolleginnen präsentiert Rektor Jochen Heinen das von den Minimusikern an die Ellering-Schule überreichte „Gold-Zertifikat“ für die Teilnahme an der Aktion „Ein Jahr voller Musik“.