15.08.2019

Bunter Bauzaun: Farbe im Freibad

In Anlehnung an das Rote Kreuz-Maskottchen Henry wird die neue DRK-Bewegungskita im Rekener Sport- & Freizeitpark direkt am Frei- und Hallenbad „Henrys Abenteuerland“ heißen. Anfang Juli haben die erforderlichen vorausgehenden Abbruch- und Tiefbauarbeiten begonnen, die noch nicht abgeschlossen sind und die auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Vom Freibad separiert wird die Baustelle durch einen rund 100 Meter langen, mit weißen Planen bespannten Gitterzaun. Um diese triste und eintönige Absperrung optisch aufzuwerten und deutlich ansehnlicher zu gestalten, hat das Jugendzentrum AREA48734 in Kooperation mit der Aufsuchenden Jugendarbeit und mit Unterstützung durch die Gemeinde alle interessierten Rekener Kinder und Jugendlichen zur Verschönerung der Fläche eingeladen.

Rund 100 Meter Bauzaun zwischen der künftigen DRK Bewegungskita „Henrys Abenteuerland“ und dem Frei- und Hallenbad verschönern 45 Kinder und Jugendliche mit Pinsel und Farbe im Rahmen einer Ferienkalender-Aktion des Jugendzentrums AREA48734.

45 Nachwuchsmaler folgten dem Aufruf am zweiten August-Mittwoch und machten sich mit Pinsel und Farbe an die Arbeit. „Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer durfte sein Bild individuell gestalten, mußte sich ganz grob allerdings auf Motive aus der Heimat beschränken“, berichten Steffi Riekenberg (Freie Mitarbeiterin im Jugendzentrum), Marvin Buchecker (Stellvertretende Jugendhausleitung und Aufsuchende Jugendarbeit) und Henning Sittlinger (Pädagogische Leitung Jugendwerk Reken e.V.), unter deren Anleitung die „Aktion Bauzaun“ zwischen 10 und 16 Uhr über die Bühne ging. Heraus kamen zahlreiche bunte Kunstwerke, vornehmlich - soweit erkennbar - mit Impressionen aus Reken vom Gemeindelogo über die Waterpumpe, einige Kirchen, diverse Vereins- und Schullogos und den Aussichtsturm am Melchenberg bis hin zur Liebesbuche. (hh)