29.05.2020

B67 / B474 Reken-Dülmen: Logistikrouten für die Erdtransporte

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen baut zurzeit die Neubaustrecke der B67 / B474 zwischen Reken und Dülmen. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland hat das Logistikkonzept der Erdmassentransporte für die neue Trasse der B67 / B474 überarbeitet. Das Logistikkonzept hat Straßen.NRW mit der Polizei, der Stadt Dülmen und dem Kreis Coesfeld abgestimmt. Mit dem Auflegen einer Behelfsbrücke über die heutige vorhandene Brücke über den Kannebrocksbach wurde eine technisch und wirtschaftlich gute Lösung gefunden, um die geplante Logistikroute „West“ zu optimieren. Damit ab dem Spätsommer die Transportrouten des Bodenaushubs starten können, werden nun die Wirtschaftswege in Teilbereichen ertüchtigt.

Die Arbeiten beginnen im Juni dieses Jahres. Das gesamte Logistikkonzept verläuft über zwei Routen östlich und westlich der geplanten B67/B474. Die Logistikroute Ost verläuft ab der Anschlussstelle A43, Dülmen-Nord (L580) über den Merodenweg und Haverlandweg. Weiter führt die Route über die Kreisstraße 44, überquert dann die B474 und trifft auf die L600. Die westliche Logistikroute beginnt ab dem Lolloweg. Weiter über die neue Trasse der B67 und  den Kannebrocksweg bis zur L600. Aufgrund der aktuellen schwierigen Corona-Situation kann zum jetzigen Zeitpunkt keine öffentliche Infoveranstaltung durchgeführt werden. Sollten im Spätsommer wieder Möglichkeiten bestehen, wird Straßen.NRW vor Ort informieren. (Info von Straßen.NRW)

>>> Mehr zum Thema B67 / B474 Neubau zwischen Reken und Dülmen <<<