05.04.2021

87 Preise für »Rekener Einkaufshelden«

1.166 Bonushefte haben die Rekener Bürgerinnen und Bürger während der gut einjährigen und bis Ende März andauernden MarketingGemeinschafts-Aktion „Einkaufsheld“ zum Einzelpreis von 25 Euro gekauft und dann mit jeweils 50 Mühlentalern beklebt, die in den örtlichen Geschäften und der Gastronomie erhältlich waren. Für jeden Umsatz in Höhe von 10 Euro gab es einen Taler, wodurch 583.000 Euro in die Kassen der coronabedingt notleidenden lokalen Wirtschaft gespült wurden. Der Verkauf der Hefte erbrachte weitere knapp 30.000 Euro, verwandt als Soforthilfe für besonders von der Pandemie betroffene Betriebe und Unternehmen.

Glücksfee Maxima, die MarketingGemeinschafts-Vorsitzende Klaudia Storzer und Protokollführer Friedhelm Wübbeling (v.l.n.r.) verlosen 87 tolle Preise unter den „Rekener Einkaufshelden“.

Zum Ausklang der auch von der Gemeinde Reken unterstützten Maßnahme verloste die MarketingGemeinschafts-Vorsitzende Klaudia Storzer zusammen mit Glücksfee Maxima und Protokollant Friedhelm Wübbeling am Ostersamstag nicht weniger als 87, von örtlichen Sponsoren und Institutionen gestifteten Preise unter allen „Einkaufshelden“.

Von Bratwürstchen über Gutscheine, Freizeitaktivitäten, Essbares und Flüssiges bis hin zu einem LCD-Fernseher (Fa. Ross), einem Wohnmobil für 1 Woche (Fa. Vestrick), einem E-Bike (Zweirad SP) sowie einem 5.000 Euro-Sparfonds (Volksbank in der Hohen Mark) reichte das bunte Angebot an tollen Präsenten, deren Gewinner schriftlich von der MarketingGemeinschaft benachrichtigt werden. Natürlich ist auch die ursprünglich als Highlight geplante „Heldenparty“ nicht vom Tisch, wie Klaudia Storzer mitteilt: „So bald die Corona-Pandemie überwunden ist und größere Veranstaltungen wieder möglich sind, holen wir unsere Dankeschön-Fete nach, versprochen!“ (hh)