11.03.2018

2.600 Pferde im RekenForum

Sylvia Grandison und Julie Murschel haben ein Hobby, das sie mit Tausenden von Menschen in Deutschland teilen. Sie sammeln Modellpferde, statten sie nach ihren persönlichen Vorstellungen hin und wieder mit Zaumzeug, Bandagen, Decken und weiteren Utensilien aus, verändern manchmal auch die Farben und die Körperhaltung ihrer Lieblinge. Dann geht es mit den Eigenkreationen zu Ausstellungen in der näheren und weiteren Umgebung, um Schleifen zu sammeln und Championate einzuheimsen. „Seit 2013 veranstalten wir eine solche Modellpferde-Liveschau aus Spaß an der Freude einmal jährlich auch im Forum. Sage und schreibe 2.600 Pferde sind dieses Mal zu Gast, präsentiert von 52 Ausstellern aus mehreren Bundesländern“, berichten die beiden Rekenerinnen.

Dieser stolze Araber ist eines von 2.600 Modellpferden bei der Liveschau im Forum.

Sylvia Grandison (l.) und Julie Murschel (r.) veranstalten schon zum sechsten Mal eine Modellpferdeschau in Reken.

Am Vormittag stehen zunächst Disziplin- und Zaumklassen auf dem Programm, bei denen es darum geht, Szenen wie etwa aus dem Spring- oder dem Dressursport darzustellen oder spezielles Sattelzeug zu zeigen. Nachmittags findet dann eine Schau statt, bei der die Pferde in Rassen und Größen unterteilt benotet werden. Da gilt es zu bewerten, ob die Modelle sauber gearbeitet und realitätsnah sind. Sylvia Grandison und Julie Murschel vergeben als Jurorinnen die Siegerschleifen, und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen bestimmen im Anschluss die Champions und die Verteilung der Preise in insgesamt 94 Kategorien. Finanziert werden die Präsente aus den Startgebühren und mit Hilfe einiger Herstellerfirmen von Modellpferden.

Immer in Reken dabei: Susanne Konradt aus Gelsenkirchen, die ihrem Hobby seit 40 Jahren nachgeht und 150 Modellpferde aus der ganzen Welt gesammelt hat.

Dass die Rekener Modellpferde-Liveschau eine der größten in Deutschland ist, weiß Susanne Konradt aus Gelsenkirchen ganz genau. Seit 1975 sammelt sie die vierbeinigen Modelle, vornehmlich aus den Vereinigten Staaten und aus Großbritannien, zum Teil auch aus der Bundesrepublik. „Seit 40 Jahren reise ich zu Ausstellungen im ganzen Land, habe schon mehrfach an Shows in den USA und im englischen Newmarket teilgenommen“, erzählt die Büroangestellte und ergänzt: „Durch mein Hobby konnte ich viele Bekanntschaften machen und Freundschaften schließen. Mittlerweile trete ich etwas kürzer, komme aber noch regelmäßig zu den Rekener Ausstellungen. Die Atmosphäre ist einfach toll hier. Es geht familiär zu, und die Abwicklung ist perfekt.“ (hh)


Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 022
Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 020
Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 014

Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 031
Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 026
Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 023

Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 008
Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 006
Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 005

Highslide JS
Modellpferdeschau 10.3.18 002