17.04.2018

1. Mai: Radwandertag "Reken radelt!"

Wer noch auf der Suche nach einem attraktiven Ausflugsziel für den Maifeiertag ist, den laden der GemeindeSportVerband und die Gemeindeverwaltung zum 24. Radwandertag ein.

Die Strecke:

Die beliebte Fahrradtour führt über rund 30 Kilometer durch die wunderschöne Natur in und um Reken, und auch für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und eine gastronomische Versorgung am Zielort ist gesorgt. Unterwegs kann die Strecke um ca. 10 km abgekürzt werden."Start frei“ heißt es zwischen 10.30 und 12 Uhr

in Groß Reken (Ilex-Platz),
in Maria Veen (Elleringschule) und in
Bahnhof Reken (am Bahnhof/Schützenfestplatz),

wobei man den Abfahrtsort und seine ganz persönliche Startzeit individuell auswählen kann. Alle Strecken sind asphaltiert und führen zur Reitanlage des Rekener Reit- und Fahrvereins. Bei der Anmeldung erhält jeder Teilnehmer eine Stempelkarte (Startgebühr 1,50 Euro, ab 11 Jahren). Vor dem Startschuss und an einer Zwischenstation an der Strecke wird diese Karte abgestempelt.

Zwischenstation/Sehenswertes auf der Strecke

Der Heimatverein Velen bietet an der Zwischenstation anlässlich des Radwandertages kurze Führungen an der Sägemühle am Gut Roß um 11:30, 12:00 und 12:30 Uhr an. Außerdem lädt ein Coffee-Bike zu Kaffeegenuss pur ein. Auf der Weiterfahrt besteht die Möglichkeit, den Hof Keil zu besuchen.

Am Ziel (Reitanlage des RFV Reken e. V.): 
Mit einem gemütlichen Beisammensein bei Bier, Softdrinks, Bratwurst, allerlei Gegrilltem und einer Verlosung klingt der Radwandertag am Nachmittag aus.

Gegen eine Spende für die Kinderkrebs-hilfe Weseke besteht die Möglichkeit zu Ponyreiten und Kutschfahrten. Kinder können sich auf der Hüpfburg austoben. Außerdem stehen Reitvorführungen von Mitgliedern des Vereins auf dem Programm. Bei der Verlosung (ca. 14:00 Uhr) gibt es ein Fahrradnavi, diverse Gutscheine und weitere wertvolle Preise zu gewinnen.

Am Infostand zum Stadtradeln können sich Interessierte für die Aktion, die für Reken vom 1. – 21. Mai 2018 stattfindet, informieren und registrieren. Jeder Radfahr-Kilome-ter zählt für Ihr Team und für die Gemeinde Reken!

Fahrrad-Codieraktion: „Kein Fahrrad ohne Nummernschild“ Fahrräder werden mit einem Aufkleber in der Form eines Nummernschildes durch die Kreispolizei gekennzeichnet. Die Aufkleber bestehen aus einer Spezialfolie, die ohne Beschädigung nicht vom Fahrradrahmen abzulösen ist, ähnlich einer „TÜV-Plakette“. Das Kennzeichen ist so unverwechselbar wie der eigene Fingerabdruck. Sicher und deutlich erkennbar, am Sattelrohr unterhalb der Sattelstütze angebracht, gibt es klare Auskunft über den Besitzer. Bitte bringen Sie einen Eigentumsnachweis sowie Personalausweis mit.

Kontakt: Tourist-Info im Rathaus, Kirchstr. 14, 48734 Reken, Tel. 02864-944035.