08.03.2018

»Bergwelten« in Sichtweite!

Am ersten März-Wochenende fuhr die Blaskapelle Reken unter der Leitung von Cajus Weinitschke für drei Tage  in die Jugendherberge Cappenberger See in Lünen. Dort fand eine intensive Probenarbeit im Hinblick auf das jährliche Frühjahrskonzert statt, das am 24. März um 19.30 Uhr in der Rathaus-Sporthalle veranstaltet wird und unter dem Motto „Bergwelten“ steht. Von Freitag bis Sonntag wurde am Feinschliff der einzelnen Stücke gearbeitet. Zudem unterstützten am Samstag sechs Dozenten die Instrumentenregister, in denen vor allem an Technik und Intonation geformt wurde.

Die Blaskapelle Reken übt in der Jugendherberge Lünen für das bevorstehende Frühjahrskonzert.

Eröffnet wird das Konzert vom Jugendorchester unter der Leitung von Frank Junker mit dem Stück „Apollo 11 – Mission to the Moon“. Wer kennt sie nicht, die berühmten Worte von Neil Armstrong, der als erster Mensch den Mond betrat: „Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit!“ Dieses Werk von Otto M. Schwarz lässt dieses Ereignis vom Countdown bis zur Landung auf dem Mond neu erleben. Zudem werden die jungen Nachwuchsspieler ihr Können mit den beiden Rockstücken „Party Rock“ von Paul Murtha und „Bohemian Rhapsody“ von Freddy Mercury unter Beweis stellen. Anschließend dürfen die Zuschauer auf drei Stücke des Hauptorchesters gespannt sein und sich damit zu einer musikalischen Reise durch die Bergwelt eingeladen fühlen:  „Mont Blanc – La voie royale“ von Otto M. Schwarz, „Alpine Flowers`s Party!“ von Itaru Sakai und „Mountain Wind“ von Martin Scharnagl.

Nach einer Pause geht es mit dem Stück „So schön ist Blasmusik“ von Martin Scharnagl, der Erkennungsmelodie des Grand Prix der Volksmusik, weiter. Die zweite Konzerthälfte hat den Schwerpunkt Filmmusik. „Frozen“ von Kazuhiro Morita besteht aus verschiedenen Songs zum Film „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren. „“Into the West“ von Howard Shore wird dem Film „Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ zugeordnet. Hier dürfen sich die Zuschauer auf einen Sologesang freuen. Darüber hinaus spielt das Orchester „Lord of the Dance“ von Ronan Hardiman, und den Abschluss bildet der Marsch „In den Dolomiten“ von Georg Fürst.

Ab Donnerstag, 8. März können Karten in den Rekener Filialen der Spar- und Darlehnskasse, beim Friseursalon Loick und bei allen Musikern und Musikerinnen der Blaskapelle Reken erworben werden. Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 12 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Jugendliche, im Vorverkauf werden die Eintrittspreise um 2 Euro ermäßigt. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei. (pi/hh)