Kranzniederlegung in kleinem Kreis

Die Kranzniederlegung und das Gedenken an die Verstorbenen der beiden Weltkriege sind Kernpunkte des Schützenfestes des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Hülsten 1907. Durch die aktuelle Corona-Situation konnten die Boombach-Schützen in diesem Jahr allerdings leider nicht in üblicher Form am Ehrenmal zusammenkommen. Am Vormittag des Pfingstsonntags haben Vertreter aus Vorstand und Festausschuss den Kranz zu Ehren der Verstorbenen daher in kleinem Kreis niedergelegt. Der Hülstener Schützenverein wünscht, dass alle Rekener Bürgerinnen und Bürger ein schönes Pfingstwochenende verlebt haben, auch wenn sie diesem Jahr auf das geliebte Schützenfest verzichten mußten. (Info des Schützenvereins Hülsten)

Vorsitzender Hermann-Josef Benning (l.) und sein Stellvertreter Kai Graafmann (r.) legen einen Kranz am Hülstener Ehrenmal nieder.

Coronabedingt findet die Kranzniederlegung dieses Mal nur in kleinem Kreis statt.