Feuerwehr-Kameraden absolvieren Truppmann-Ausbildung

Die so genannten Truppmann-Kurse sind die Grundlage der gesamten Feuerwehr-Ausbildung. In den letzten beiden Monaten wurden 15 neue Kameraden der Feuerwehr in Reken zum Truppmann ausgebildet. Der theoretische Teil der Schulung erfolgte im Februar über eine Onlineplattform. Die künftigen Feuerwehrleute konnten sich so zunächst theoretisch auf die anstehende praktische Ausbildung vorbereiten, unterstützt durch Videokonferenzen. Anfang März startete der praktische Teil. Die Teilnehmer wurden dazu in zwei Gruppen aufgeteilt, um die Ausbildung coronakonform durchführen und umfassende Hygienemaßnahmen einhalten zu können.

15 neue Kameraden der Rekener Feuerwehr nach dem Abschluss ihrer zweimonatigen Truppmann-Schulung, der Grundausbildung zu Wehrleuten.


In der Regel finden die Grundlehrgänge an den vier Ausbildungswachen des Kreises Borken statt. Da sich durch das Infektionsgeschehen dort allerdings bereits ein „Stau“ gebildet hatte, wurde die Truppmann-Ausbildung an den Standorten Groß Reken und Maria Veen durchgeführt. Begleitet wurden die Lehrgänge durch Ausbilder der Feuerwehren Reken und Heiden. Am letzten März-Samstag durften die Kameraden ihr erlerntes Wissen dann demonstrieren, unter anderem ihr Können im Umgang mit der Rettungsschere an zwei von der Firma CBS Reken zur Verfügung gestellten Fahrzeugen unter Beweis stellen. Alle 15 Teilnehmer erreichten durchweg sehr gute Prüfungsergebnisse. (pi/hh)