Haushalt 2021

Im Rahmen der konstituierenden Ratssitzung am 12. November präsentierte Bürgermeister Manuel Deitert den Entwurf des Haushaltsplanes für das kommende Jahr 2021.

Erneut sollen die Steuern und Gebühren in Reken unverändert niedrig bleiben. „Die Abgaben auf niedrigstem Niveau zu halten ist auch für die nächsten Jahre unser erklärtes Ziel. Jedem Bürger in Reken verbleibt das so gesparte Geld in der eigenen Tasche. Damit dienen niedrige Steuern und Abgaben der Familienförderung, der Wirtschaftsförderung, der Sozialförderung und auch der Vereinsförderung! Wir sind in Reken mit dieser Politik stets gut gefahren und mit mir als Bürgermeister wird an dieser goldenen Regel auch nicht gerüttelt – auch wenn die Finanzsituation coronabedingt schwieriger wird und künftig vielleicht nicht alle Wünsche mehr restlos erfüllt werden können.“

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2021 weist beim Ergebnisplan insofern Erträge in Höhe von 27.365.083 Euro auf und Aufwendungen in Höhe von 30.195.803 Euro. Erstmals seit vielen Jahren plant die Gemeinde für 2021 ein Defizit in Höhe von 2.830.720 Euro. Der Haushalt gilt dennoch als fiktiv ausgeglichen durch eine Entnahme aus der Ausgleichsrücklage. Die Höhe der Ausgleichsrücklagen belaufen sich aktuell auf ca. 16.780.000 Euro.

Das Defizit erklärt sich vor allem aus zwei Aspekten: 1.) Im Jahr 2021 wird der Integrationssportpark Maria Veen gebaut und von der Gemeinde vorfinanziert – der Zuschuss des Landes in Höhe von 100 % der Baukosten wird aber erst über einen Zeitraum von 4 Jahren gezahlt. Dadurch geht die Gemeinde finanziell im Jahr 2021 mit 2,18 Mio. Euro in Vorleistung. 2.) Die Kreisumlagezahllast (Allgemeine Kreisumlage & Jugendamtsumlage) liegt für 2021 auf Grund gestiegener Umlagegrundlagen auf einem Rekordniveau von in Summe fast 11.000.000 Euro. Das sind Mehrausgaben von 1,83 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr.

Darüber hinaus sind im Jahr 2021 Investitionen in Höhe von 9.538.000 Euro geplant, denn gerade in schwierigen Zeiten muss man zur Stärkung der Wirtschaft investieren. Große Projekte, die die Verwaltung für 2021 vorschlägt, sind unter anderem:

  • Integrationssportpark Maria Veen
  • Kreuzung L600 / Kardinal-v.-Galen-Str. / Wehrstraße
  • Außengelände & Sakrales Museum „Alte Kirche“
  • Diverse Straßenbaumaßnahmen, Sanierungen, Endausbauten
  • Zuschuss neue Räumlichkeiten für Mörphy Town
  • Erweiterung Feuerwehr Groß Reken
  • Erweiterung der Offenen Ganztagsschule an der Antoniusschule
  • Modernisierung Verwaltungstrakt der Michaelschule
  • Umgestaltung Dorfstraße und Ehrenmal in Klein Reken
  • IT-Ausstattung an den Schulen
  • Bewegungsraum Kita „Jägerhof“
  • Soccerplatz „Gevelsberg“
  • Elektroladestation Hülsten
  • Bau Regenrückhaltebecken Velener Straße

In den kommenden Wochen wird der Haushalt 2021 nun in den Fraktionen und Ausschüssen beraten. Endgültig verabschiedet werden soll das umfangreiche Zahlenwerk in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 17. Dezember um 17 Uhr im RekenForum. (sr)

Dokument anzeigen: Haushaltspraesentation 2021
19.11.2020
PDF, 8,4 MB