Gemeinderat stimmt für Sanierung der Groß Rekener Feuerwehr-Fahrzeughalle

Ziel des Förderprogrammes "Dorferneuerung 2021" ist es, Orte des ländlichen Raumes in ihren dörflichen Siedlungsstrukturen als Lebens-, Arbeits- und Erholungsraum für die Menschen zu sichern und zu entwickeln. Ein besonderes Augenmerk wurde hierbei von Seiten des Landes NRW mit dem neuen Teil "Sonderaufruf Feuerwehrhäuser in Dörfern" auf die Feuerwehrinfrastruktur zur Unterstützung beim Erhalt und Bau von Feuerwehrhäusern gelegt. Aufgrund des Alters des Daches der Fahrzeughalle der Feuerwehr Groß Reken ist eine Erneuerung der Dacheindeckung erforderlich. Gleichzeitig entsprechen die Toranlagen nicht mehr den heutigen Ansprüchen.

Aufgrund ihres Alters soll die Eindeckung des Daches der Fahrzeughalle der Feuerwehr Groß Reken erneuert werden.

Aus dieser Ausgangslage heraus wurde die Fahrzeughalle überplant mit dem Ziel der Erneuerung des Daches, einer Vergrößerung der Torhöhen und gleichzeitig größerer Aufstellfläche für die Fahrzeuge. Die Verwaltung beabsichtigt, diese Maßnahmen über eine Förderung im Zuge des Förderprogramms "Sonderaufruf Feuerwehrhäuser in Dörfern" abzuwickeln. Die Gesamtkosten betragen ca. 260.000 Euro, wobei über das Förderprogramm eine Förderung bis zu 65 %, aber maximal 250.000 Euro, möglich wäre. Für den Förderantrag bedarf es der politischen Beschlussfassung.

Im Verlauf seiner Sitzung vom 15. September fassten die Mitglieder des Rates der Gemeinde Reken unisono folgenden Beschluss:

Vorbehaltlich der Förderzusage stimmt der Gemeinderat der Planung zur Sanierung der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Groß Reken zu. Darauf aufbauend werden die erforderlichen Haushaltsmittel im Haushalt 2021 ff. bereitgestellt.

(bv/hh)