Haushalt 2019: Überschuss von 2.221.253 Euro!

Die Gemeinde Reken hat die Reihe ihrer positiven Haushaltsabschlüsse fortgesetzt: auch das Jahr 2019 konnte mit einem Jahresüberschuss abgeschlossen werden, und zwar in Höhe von 2.221.253,33 Euro. Die FP EuReWi Revision GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hatte den Abschluss geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Nachdem dann der Rechnungsprüfungsausschuss den Jahresabschluss am 27. August vorberaten und geprüft hat, fasste der Gemeinderat im Verlauf seiner Sitzung vom 15. September folgende einstimmige Beschlüsse, wobei Bürgermeister Manuel Deitert an der Abstimmung zu seiner Entlastung selbstverständlich nicht teilnahm. Die Stimmabgabe verweigert wurde von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

  • Der Jahresabschluss 2019 der Gemeinde mit einem Jahresergebnis in Höhe von 2.221.253,33 € und einer Bilanzsumme von 114.346.426,44 € wird festgestellt.
  • Das Jahresergebnis von 2.221.253,33 € wird der Ausgleichsrücklage zugeführt.
  • Dem Bürgermeister wird gem. § 96 GO vorbehaltlose Entlastung erteilt.
  • Ermächtigungen für Aufwendungen und Auszahlungen werden in Höhe von 4.856.377,27 € und Ermächtigungen für Auszahlungen für Investitionen in Höhe von 2.330.574,15 € gem. § 22 KomHVO NRW übertragen.

Außerdem fassten die Damen und Herren des Rates einstimmig folgende weitere Beschlüsse, den Jahresabschluss der Gemeindewerke Reken betreffend. Der Jahresabschluss und der Lagebericht 2019 sind von der FP EuReWi Revision GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zuvor geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Auch bei diesem Beschluss verweigerte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen die Stimmabgabe.

  • Der Jahresabschluss 2019 der Gemeindewerke Reken wird mit einer Bilanzsumme von 4.671.750,35 € festgestellt.
  • Der Rücklage wird ein Betrag in Höhe von 160.390,13 € entnommen, so dass sich ein Jahresergebnis von 0 € ergibt.
  • Dem Betriebsleiter wird vorbehaltlose Entlastung erteilt.

(hh)