Bücherei St. Heinrich ab 14. September wieder geöffnet

Rund 57.000 Euro hat die Gemeinde Reken als Vermieter der Räumlichkeiten längerfristig, insbesondere aber während der sechswöchigen Bauphase in die Umgestaltung der Groß Rekener Bücherei St. Heinrich gesteckt, dafür unter anderem die Böden, den Anstrich und die Beleuchtung erneuert, während die moderne Einrichtung größtenteils durch das Bistum und anteilmäßig durch die Kirchengemeinde finanziert worden ist. Das Ergebnis kann sich rundum sehen lassen.

Bürgermeister Manuel Deitert (r.) bedankt sich stellvertretend bei Meike Lütkebohmert, Hendrik Pliete und Lea Kemper (v.l.n.r.) vom Leitungsteam für den Einsatz aller Ehrenamtler bei der Modernisierung der St. Heinrich-Bücherei.

Die Bücherei ist sehr hell geworden, hat eine freundliche Atmosphäre bekommen, ist klar in einen Kinder- und Jugendbereich mit Spiele-, Multimedia- und Schmökerecke sowie einen Bereich für die Leseinteressen der Erwachsenen gegliedert. Davon können sich viele Rekenerinnen und Rekener bereits am Sonntag, 13. September überzeigen, wenn die Einrichtung neben dem Vereins- und Bildungszentrum als Wahllokal dient. Für den normalen und regelmäßigen Publikumsverkehr geöffnet ist die Bücherei dann wieder ab Montag, 14. September um 18 Uhr.

Pastor Thomas Hatwig segnet die neu gestalteten Räumlichkeiten der Groß Rekener KÖB.

Im Rahmen einer Feierstunde hat das aus Meike Lütkebohmert, Lea Kemper und Hendrik Pliete bestehende junge Leitungsteam der KÖB St. Heinrich das Resultat der grundlegenden, von Fachleuten begleiteten Neugestaltung jetzt Gästen aus dem Kirchenvorstand, aus der Gemeindeverwaltung und von den Büchereien aus den anderen Ortsteilen vorgestellt: „Unsere beiden Räume sind sehr klar nach Interessen und Altersgruppen strukturiert, präsentieren sich viel zeitgemäßer und einladender“, berichten die drei Ehrenamtler und fügen hinzu: „Wenn in den kommenden Tagen und Wochen die letzten Farbtupfer und Details gesetzt sind und dazu noch ein Lesecafé zum Verweilen einlädt, wird sich die Aufenthaltsqualität deutlich verbessert und unsere Bücherei zu einem sozialen Ort gewandelt haben, an dem man gerne länger bleiben möchte.“

Hell, freundlich und einladend präsentiert sich die komplett renovierte Bücherei neben dem Vereins- und Bildungszentrum.

Nach einem dicken Dankeschön des innovativen Dreierteams an alle 50 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für deren große und wochenlange Mithilfe bei allen Arbeiten bedankte sich Pastor Thomas Hatwig ebenfalls bei allen Beteiligten, Geldgebern und Sponsoren für das Engagement, bevor er zusammen mit seinem bewährten Helfer Manuel Deitert die Räume und die Gäste segnete. Er schenkte der Bücherei ein neues Kreuz und zwei Bibeln, bevor der Bürgermeister das Wort ergriff: „Ich möchte an dieser Stelle den Einsatz aller Rekener Büchereiteams hervorheben, die viel für das Gemeinwohl in unserer Kommune leisten. Ein großes Kompliment natürlich an die St. Heinrich-Mannschaft, die den Räumen hier ein modernes Ambiente und neues Leben eingehaucht hat. Ein Erholungsort wie Reken braucht solche attraktiven Büchereien. Kaum zu glauben, dass an genau dieser Stelle früher einmal ein Lehrschwimmbecken beheimatet war!“ (hh)

Öffnungszeiten der Groß Rekener St. Heinrich-Bücherei
(neben dem Vereins- und Bildungszentrum)

montags 18:00 – 20:00
dienstags 18:00 – 20:00
freitags 15:00 – 17:00
samstags 10:00 – 12:00
sonntags 10:00 – 12:00.