Aktion Stadtradeln in Reken

Das Thema Klimaschutz ist nicht nur in Reken in aller Munde. Einen kleinen Beitrag dazu kann jeder leisten: Zum Beispiel beim bundesweiten Programm „STADTRADELN“ an dem die Gemeinde Reken vom 16. August bis 05. September 2020 bereits zum vierten Mal teilnimmt.

Beim Stadtradeln geht es darum, gemeinsam möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad oder E-Bike zu fahren und dabei schädliche Emissionen zu vermeiden. Denn die Hälfte aller mit dem Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als fünf Kilometer – eine ideale Entfernung, diese Strecken mit dem Rad zurückzulegen. Mitmachen können alle, die in Reken wohnen, arbeiten, einem Verein aus Reken angehören oder eine Rekener Schule besuchen. Jeder Kilometer, der innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums beruflich oder privat mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann gezählt werden. „Im vergangenen Jahr standen am Ende der Aktion 260.549 km für Reken fest. Ich bin überzeugt, dass die Rekener dieses Ergebnis in diesem Jahr toppen werden“, so Bürgermeister Manuel Deitert.

Beim Stadtradeln geht es darum, gemeinsam möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad oder E-Bike zu fahren und dabei schädliche Emissionen zu vermeiden.

Wie mache ich mit?

Teilnehmen kann man in einem eigenen Team ab zwei Personen. Einzelpersonen können sich dem „Offenen Team Reken“ anschließen. Die besten drei Teams (mit den meistgefahrenen Kilometern pro Kopf) erhalten von der Gemeinde Gutscheine im Wert von 60 €, 40 € und 20 € pro teilnehmendem Teammitglied, max. 300, 200 und 100 € für das gesamte Team. Einzelwertung: Der Radler/die Radlerin mit der höchsten Gesamtkilometerleistung erhält einen Gutschein über 100 €.

TeilnehmerInnen mit Internetzugang registrieren sich mit ihrem Namen und ihrer E-Mail-Adresse für den Online-Radelkalender auf www.stadtradeln.de/reken. Nach erfolgreicher Registrierung können dann dort die Kilometer eingetragen werden, die automatisch dem eigenen Team und der Kommune gutgeschrieben werden.
TeilnehmerInnen mit einem Smartphone können über die STADTRADELN-App (für Android und iOS-Systeme) Kilometer eintragen: Zum einen händisch (ein Einloggen über das Internet ist dann nicht mehr notwendig) oder noch einfacher via GPS-Funktion, die die exakte Route aufführt und die zurückgelegten Kilometer berechnet.
TeilnehmerInnen ohne Internetzugang registrieren sich telefonisch bei der lokalen Koordination im Rathaus. Gerne senden wir Ihnen Erfassungsbögen zu, die dann in den Postkasten der Gemeinde Reken eingeworfen werden können.

Teilnahme von Schulklassen:
Die Klasse einer weiterführenden Schule in Reken, die die meisten gefahrenen Kilometer verzeichnet, gewinnt einen Klassenausflug mit Zuganreise in den Movie Park in Bottrop! Teilnehmen können die Schülerinnen und Schüler sowie der Klassenlehrer der jeweiligen Schulklasse.

 1. Platz: Klassenausflug in den Movie Park Bottrop
 2. Platz: Tageskarte Wildpark Frankenhof für die Klasse
 3. Platz: Eisgutschein für die Klasse

Teilnahme von Unternehmen:
Alle Betriebe, die ihren Sitz in Reken haben, können teilnehmen. Wir wollen Ihre Mitarbeiter begeistern, etwas für die eigene Gesundheit und für den Klimaschutz zu tun. Die Rekener Firma, die durchschnittlich pro teilnehmendem Mitarbeiter die höchste Kilometerzahl leistet, erhält eine Auszeichnung.

  1. Platz: Gutschein über 300 €
  2. Platz: Gutschein über 200 €
  3. Platz: Gutschein MarketingGemeinschaft über 100 €

Kontakt / Lokale Koordination:

Gemeinde Reken
Kirchstraße 14
48734 Reken
02864 • 944 158
stadtradeln@reken.de
Weitere Informationen: www.stadtradeln.de/reken

Rekener Radwandertag am 30. August 2020

Als Highlight der Aktion „STADTRADELN“ laden der Gemeindesportverband Reken und die Gemeinde Reken zu einer etwa 30 Kilometer langen Fahrradtour durch die wunderschöne Natur in und um Reken ein (Abkürzung möglich). Start frei heißt es zwischen 10:30 und 12:00 Uhr auf dem Ilex-Platz in Groß Reken, an der Elleringschule in Maria Veen und auf dem Schützenfestplatz in Bahnhof Reken.
Den Abfahrtsort und seine Startzeit kann man selbst wählen. Die Strecken sind bestens ausgewiesen. Mit ausgefüllten Registrierkarten, die an den Startstationen ausgegeben werden, nimmt jeder Teilnehmer an einer Verlosung teil. Aufgrund der Coronapandemie findet leider keine Abschlussveranstaltung statt. (msc)