Gelungener Auftakt zum innogy Sommerkino-Wochenende

Gutes Wetter, gute Laune allenthalben, chillige Sitzgelegenheiten, coole Getränke, knackiges Popcorn und andere Snacks für das richtige Kino-Feeling. Dazu flimmert mit dem Film "Nightlife", dem neuen Streifen des "Willkommen bei den Hartmanns"-Regisseurs Simon Verhoeven, eine kurzweilige Komödie über eine mächtige, nicht weniger als 18 Meter breite Projektionswand auf dem Gevelsberg.

Mit dem Film „Nightlife“ startet das innogy Sommerkino auf dem Sportplatz am Gevelsberg.

Die gemeinsame Offerte der Gemeinde Reken und des SC Reken, deren Einnahmen aus dem moderaten Eintrittspreis von 5 Euro pro Person der Jugendabteilung der Rekener Kicker zu Gute kommen, nehmen über 300 Filmfreunde an. Am späten Abend des letzten Juli-Freitags sorgen sie beim Auftakt zum innogy-Sommerkino-Doppel für eine relaxte und heitere Kinostimmung sowie für viele bunte Punkte auf dem Rasen des Klein Rekener Sportplatzes, auf dem ansonsten üblicherweise der Fußball rollt.

Bürgermeister Manuel Deitert begrüßt über 300 Zuschauer zum ersten Teil des Filmdoppels.

Schnell kann man feststellen, dass das vom RekenForum-Team erstellte und vom Gesundheitsamt des Kreises Borken genehmigte Corona-Hygienekonzept gut funktioniert und sich die Zuschauer zum allergrößten Teil strikt an die Auflagen halten. Schließlich freuen sich inklusive der Veranstalter alle darüber, in Coronazeiten endlich wieder einmal ein hochkarätiges Highlight in der Gemeinde Reken durchführen beziehungsweise genießen zu können. Da nimmt man gerne die coronabedingten Vorgaben in Kauf.

Eine relaxte Stimmung macht sich bei Einbruch der Dunkelheit in auf dem Rasen der Klein Rekener Sportarena breit.

„Tolle Aktion, ein kurzweiliger Film und ein rundum gelungener Abend“, bemerken die aus Lembeck nach Klein Reken rüber gekommenen Pia und Thomas Zimmermann und fügen hinzu: „Wir haben gerade gehört, dass der zweite Teil des innogy Sommerkinos noch nicht ausverkauft ist. Wenn es uns gelingt, online Karten zu bekommen, sind wir am morgigen Samstag (1. August) wieder dabei!“ (hh)