16.06.2020

Werden Maria Veener Bahnhofs-Bushaltestellen verlegt?

Von den Damen und Herren des Planungs-, Umwelt- und Bauausschusses wurde am dritten Juni-Montag unter anderem auch ein Antrag der CDU-Fraktion auf Verlegung der Bushaltestellen „Bahnhof“ im Ortsteil Maria Veen behandelt. In der Eingabe heißt es: „Mit Fertigstellung der Ringstraße ist es nur konsequent, auch die bisherigen Bushaltestellen ‚Bahnhof‘, die sich zurzeit an der Straße ‚Am Kloster‘ befinden, an den Bahnhof zu verlegen. Bislang war dies nur schwer möglich, da keine ausreichende Wendemöglichkeit für den Linienverkehr bestand. Mit Fertigstellung der Ringstraße wäre ein Rundkurs möglich, so dass die Fahrgäste direkt am Bahnhof ein- und aussteigen könnten.“ Dies würde erheblich zur Sicherheit der Fahrgäste beitragen, und auch eine entsprechende barrierefreie Einrichtung der Bushaltestelle wäre an dieser Stelle ebenfalls einfacher möglich, heißt es in dem Antrag weiterhin.

Die bisherigen Bushaltestellen an der Straße „Am Kloster“ sollen direkt an den Maria Veener Bahnhof verlegt werden.

Unisono fasste das Gremium nach weiteren Ausführungen folgenden Beschluss: Die Verwaltung wird beauftragt, Gespräche mit dem Kreis Borken sowie dem RVM zu führen und die Möglichkeit zu prüfen, die Bushaltestellen an der Straße Am Kloster zum Bahnhof Maria Veen zu verlegen. (BV/hh)