12.06.2020

US-Profi trainiert Kinder der Basketball-AG

Der Basketballverein „BSV Münsterland Baskets Wulfen“, dessen Hauptsponsor die Bahnhof Rekener AS Drives & Services GmbH ist, setzt auf Kontinuität. Bereits in der dritten Saison bauen die Verantwortlichen des Regionalligisten auf den amerikanischen Profibasketballer Bryant Allen aus St. Louis, und zwar nicht nur als Pointguard der ersten Mannschaft, sondern auch als Jugendtrainer. Im Rahmen einer Kooperation wird der 30-jährige ab dem kommenden Schuljahr 2020/21 zudem eine wöchentlich zweistündige Basketball-AG für die Siebtklässler der Sekundarschule Hohe Mark leiten. Den Kontakt zwischen dem Profispieler und der Schule an der Wilhelmstraße stellte Heinrich Schrudde her, geschäftsführender Gesellschafter von AS Drives und einer der Männer der ersten Stunde beim BSV Wulfen.

US-Profibasketballer  Bryant Allen (3.v.l.), im dritten Jahr beim BSV Wulfen unter Vertrag, wird nach den Sommerferien das Training der Basketball-AG an der Sekundarschule Hohe Mark übernehmen.

 

Am zweiten Juni-Mittwoch trafen die begeisterten Schülerinnen und Schüler der AG auf dem Open-Air-Basketballfeld hinter der Turnhalle jetzt erstmals mit ihrem neuen US-Trainer zusammen, der sofort zum Ball griff, zusammen mit den Kindern dribbelte und aus ansehnlicher Entfernung auf Kommando einen Korb nach dem anderen warf. Anschließend gab Bryant Allen kurzerhand Autogramme und wandte sich ganz locker an seine neuen Schützlinge: „Ihr sollt vor allen Dingen Spass beim Basketball haben, und ihr werdet sehen, dass ihr schnell einige tolle Tricks mit dem Ball drauf haben werdet!“

Nachdem er mehrere Kinder der Basketball-AG kennengelernt hat, muss der 30-jährige fleißig Autogramme schreiben.

Davon ist auch der SKHM-Sportlehrer Matthias Efsing überzeugt: „Die Kinder werden sich vor allen Dingen darauf freuen, vom einem Profi-Basketballer und nicht von einem Lehrer trainiert zu werden.“ Dem kann Christoph Winck, Vorsitzender des Wulfener Baskatballvereins, nur beipflichten: „Er ist ein sehr guter Motivator und nimmt die Jugendlichen mit, wenn er mit ihnen trainiert.“ Ob die Basketball-AG in Zeiten der Corona-Pandemie gleich nach den Sommerferien starten kann, steht momentan noch nicht definitiv fest. Alle hoffen jedoch darauf, dass die Sicherheitsmaßnahmen weiter gelockert werden, wie Schulleiter Jochen Grosfeld feststellt: „Ich gehe davon aus, dass wir nach den Sommerferien wieder normal durchstarten können!“ (hh)

Aus ansehnlicher Entfernung versenkt Bryant Allen gleich mal mehrere Bälle im Korb.


AS Drives-Firmenchef Heinrich Schrudde, SKHM-Rektor Jochen Grosfeld, BSV Wulfen-Vorsitzender Christoph Winck und Sportlehrer Matthias Efsing (hinten v.l.n.r.) stellen einigen Kindern der Basketball-AG ihren neuen Trainer vor.