27.03.2020

Tolle Geste

Man kann auf verschiedenste Art und Weise ‚Danke‘ sagen, auch ganz anonym auf einem einfachen Blatt Papier.  „Seit Donnerstag in der Früh hängt bei uns an der Eingangstür zur Groß Rekener Feuer- und Rettungswache ein selbstgemalter Zettel mit der Aufschrift ‚Danke‘. Wir wissen nicht, wer den Zettel dort angebracht hat, freuen uns aber sehr darüber. Wir sehen es als Ausdruck von Achtung, Wertschätzung und gegenseitigem Respekt“, teilt Claus Fragemann, Maria Veener Löschgruppenführer, Brandinspektor und Sachgebietsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Reken mit und fügt hinzu: „ Wir geben den Dank gerne zurück. Wir bleiben für euch da! Bleibt ihr für uns bitte zu Hause!“ Übrigens sind die Regenbogenbilder nicht nur an die Feuerwache geklebt worden. „Ich bedanke mich ebenfalls für diese freundlichen Anerkennungen, die am Donnerstagmorgen vor unserem Rathaus und vor der Schule hingen“, bemerkt Bürgermeister Manuel Deitert auf seiner Facebookseite.  (pi/hh)

Mit einem selbst gemalten Zettel, am frühen Donnerstagmorgen an die Tür zur Feuer- und Rettungswache in Groß Reken, an den Eingang des Rathauses und an den Zaun der Michaelschule geklebt, bedankt sich eine Rekenerin oder ein Rekener!