06.04.2020

Soccerfeld ist »in der Mache«

Auf der Brachfläche am Spadaka-Sportpark des SC Reken, gleich neben der Kreuzung Ludgeristraße / Kardinal-von-Galen-Straße / Berge gelegen, haben Mitte März die Bauarbeiten für ein öffentliches Fußball-Kleinspielfeld für Kinder und Jugendliche begonnen. Der Platz ist 15 x 30 Meter groß, wird mit einer umweltfreundlichen Sand- und Korkfüllung anstelle des üblichen Kunststoffgranulats belegt, ist durch eine 1 Meter hohe Bande begrenzt, erhält ein rundum verlaufendes Fangnetz sowie 3 Meter breite und 2 Meter hohe Tore. „Wenn alles planmäßig verläuft, dürfte das Soccerfeld schon zu Beginn des Sommers fertig sein“, stellt Gerald Hessling vom Bauamt der Gemeinde in Aussicht.

In nur wenigen Wochen entsteht hier ein öffentliches Soccerfeld für Kinder und Jugendliche.

Gut sichtbar ist bereits eine per Bagger und Frontlader aufgeschobene Anhöhe aus Mutterboden, die als Unterbau für einen Wall dient und die angrenzenden Wohnhäuser demnächst vor Lärm schützt. Auch mit dem Einbringen einer kompakten Schotterschicht als Unterbau der Kunststofffläche ist man derzeit beschäftigt. Die Baukosten für die Anlage inklusive des Lärmschutzwalls, der Zuwegung und der Beleuchtung addieren sich auf circa 180.000 Euro. 65 Prozent dieser Summe werden  aus dem Förderprogramm „Strukturentwicklung ländlicher Räume“ des Bundes und des Landes finanziert, während der Rest der Investition von der Gemeinde Reken getragen wird. (hh)

So wird das Fußball-Kleinspielfeld gleich am Spadaka-Sportpark des SC Reken aussehen.

Die Anlage befindet sich direkt neben der Kreuzung Ludgeristraße / Kardinal-von-Galen-Straße / Berge.